Heidenheim / Klaus Eckle Der fünffache deutsche Baseball-Meister Regensburg Legionäre erwartet den dreimaligen Titelträger Heidenheim Heideköpfe – gespielt wird am Freitagabend ab 19 Uhr und am Samstag ab 14 Uhr.

Nichts weniger als der Klassiker des Baseball-Südens steht auf dem Spielplan, wenn die Regensburg Legionäre (deutscher Meister 2008, 2010, 2011, 2012 und 2013) auf die Heidenheim Heideköpfe (Meister 2009, 2015 und 2017, europäischer Vizemeister 2010) treffen.

Mit den ausländischen Ex-Profis Matt Vance, Benji Waite (beide USA), Jan Tomek (Tschechien), Jose Palacios (Spanien) und William Greenfield (Irland) sowie den deutschen Nationalspielern Niklas Rimmel, Marcel Jimenez, Lukas Jahn, Pascal Amon, Eric Harms und Alexander Schmidt verfügt Legionäre-Headcoach Tomas Bison über herausragende Einzelspieler in einem – dank des führenden deutschen Baseball-Internats – enorm breiten Kader.

Somit sind die Oberpfälzer ein klarer Play-off-Kandidat. Zum Auftakt verloren die Regensburger zwar zweimal ganz knapp bei den Mainz Athletics, kamen dann aber mit zwei Siegen über die in diesem Jahr ebenfalls gut besetzten Ulm Falcons wieder auf Kurs. Als Pitcher sind am Wochenende der mit irischem Pass spielende US-Amerikaner Bill Greenfield und sein Landsmann Benji Waite zu erwarten, zudem haben die Legionäre noch den starken tschechischen Werfer Jan Tomek im Kader, die deutschen Spieler kommen nur sporadisch auf dem Mound zum Einsatz.

Heidenheimer fast komplett

Das Aufeinandertreffen wird wie immer eine echte Standortbestimmung für die Heidenheimer Baseballer, die in den ersten Spielen gegen Stuttgart und Haar eine noch etwas durchwachsene Spielleistung abgeliefert haben. Am Freitag stehen nun aber erstmals der australische Neuzugang Andrew Campbell, Shortstop Philip Schulz und Rückkehrer Justin Erasmus zur Verfügung. Es fehlt allerdings noch Marcel Giraud (am College in den USA) und Outfielder Marius Buck wird voraussichtlich wegen einer Oberschenkelverletzung pausieren müssen.

Als Pitcher stehen aktuell Mike Bolsenbroek, Enorbel Marquez, Logan Grigsby und Justin Erasmus zur Verfügung; offensiv ruhen die Hoffnungen vor allem auf Gary Owens, Andrew Campbell und Fernando Escarra sowie den deutschen Nationalspielern Simon Gühring, Ludwig Glaser, Philip Schulz und Shawn Larry.

Auftakt der Heideköpfe II

In der 2. Bundesliga Süd bestreitet die zweite Mannschaft am Sonntag (12 und 15:30 Uhr) bei den Göppingen Green Sox ihre ersten Spiele der neuen Saison. Die 2. Liga dient den Heidenheimern wie immer in erster Linie dazu, die jungen Spieler möglichst nahe an das Niveau im Oberhaus heranzuführen.