Nattheim / Manuela Hinderberger  Uhr
Bei der württembergischen Meisterschaft holten die RSV-Girls gute Platzierungen.

Kürzlich fand im Landesleistungszentrum in Heilbronn die württembergische Meisterschaft im Rollkunstlauf statt. Die Leistungsgruppe des RSV Nattheim war mit 21 Läuferinnen und einem Läufer stark vertreten. Gleich neun Läuferinnen starteten in der Leistungssport-Schiene (A-Schiene), in der die Konkurrenz durchweg im Landesleistungszentrum trainiert. Einige Nattheimerinnen schafften trotzdem den Sprung auf das Siegerpodest.

Die Ergebnisse im Einzelnen: A-Schiene, Bambini (Jahrgang 2011-2012): Katharina Siewert (1. Pflicht/1. Kür); Schüler D: Mira Gergeni (2./2.), Stella D’Amroe (3./3.); Schüler C: Lena Lanzinger (6./5.), Emily Hoppe (7./6.), Schüler B: Nina Hoppe (4./7.), Leonie Stegmayer (6. Kür); Schüler A: Kiara Einhardt (6./3.), Sarah Bortel (3. Kür) B-Schiene, Cup: Kim Basch (1. Kür); Paarlauf Schüler A: Anika Spittler/Elijah Andreula (1. Kür), Schülerformation: RSV Nattheim (1. Kür)

Nachwuchsklasse: Leonie Stegmayer (2. Pflicht), Alina Fanselow (5./6.), Elin Gergeni (1. Kür), Noemi Müller (3. Kür), Florentine Winter (5. Kür); Kunstläufer Gruppe 1: Alina Bantle-Müller (4./1.), Anabell Czaboryk (6./3.), Maike Kälber (8./11.), Emily Fanselow (4. Kür), Maike Spittler (5. Kür); Kunstläufer Gruppe 2: Elin Gergeni (2. Pflicht), Noemi Müller (3. Pflicht), Florentine Winter (1. Pflicht), Anika Spittler (4./3.); Kunstläufer Jungen: Elijah Andreula (1./2.)

Einige Läuferinnen erhielten für ihre Leistungen eine Nominierung vom Verband. Zur süddeutschen Meisterschaft Anfang Juli dürfen Kiara Reinhardt (Kür), Leonie Stegmayer (Kür), Nina Hoppe (Pflicht und Kür), Emily Hoppe (Pflicht und Kür), Lena Lanzinger (Kür), Mira Gergeni (Kür). Zur deutschen Meisterschaft Kür Anfang August fahren Mira Gergeni und Emily Hoppe.

Nina Hoppe und Kiara Reinhardt werden im Kadertraining nochmals gesichtet und haben eine Chance auf einen Start.

Zum deutschen Talentpokal Mitte September wurden Katharina Siewert, Elin Gergeni, Noemi Müller (alle in Pflicht und Kür) sowie die Schülerformation nominiert. Und beim letzten Wettbewerb der Saison, dem süddeutschen Nachwuchswettbewerb Anfang Oktober, werden Katharina Siewert, Stella D´Amore, Lena Lanzinger, Alina Fanselow, Nina Hoppe, Alina Bantle-Müller, Annabell Czaboryk, Anika Spittler, Elijah Andreula, Kim Basch (alle in Kür), Leonie Stegmayer, Florenine Winter (beide in Pflicht und Kür) und der Paarlauf mit Anika und Elijah an den Start gehen.

Am Samstag findet der 13. Ramenstein-Cup des RSV Nattheim statt. Los geht’s in der Rollsporthalle um 8.45 Uhr, das Ende der Veranstaltung ist für 20 Uhr vorgesehen. Es nehmen acht Vereine aus Württemberg (Nattheim, Heidenheim, Winnenden, Heilbronn, Neckarweihingen,), Bayern (Holzheim, Pfarrkirchen) und Hessen (Ober- Ramstadt) teil. Insgesamt werden 133 Küren von den kleinsten (Jahrgang 2015) bis zu der Meisterklasse (Jahrgang1999) präsentiert.

RSV veranstaltet wieder Ramenstein-Cup

Am Samstag findet der 13. Ramenstein-Cup des RSV Nattheim statt. Los geht’s in der Rollsporthalle um 8.45 Uhr, das Ende der Veranstaltung ist für 20 Uhr vorgesehen. Es nehmen acht Vereine aus Württemberg (Nattheim, Heidenheim, Winnenden, Heilbronn, Neckarweihingen,), Bayern (Holzheim, Pfarrkirchen) und Hessen (Ober-Ramstadt) teil. Insgesamt werden 133 Küren von den kleinsten (Jahrgang 2015) bis zu der Meisterklasse (Jahrgang1999) präsentiert.