Gerstetten Volleyball: Weiter Erfahrung sammeln

Auf einen starken Block setzt die SG Volley Alb auch im Heimspiel am Samstag.
Auf einen starken Block setzt die SG Volley Alb auch im Heimspiel am Samstag. © Foto: Rudi Penk
Gerstetten / Rolf Grimm 09.11.2018
Am Samstag steht der SG Volley Alb mit der SG Volley Neckar-Teck ein starker Gegner gegenüber.

Die im Umbruch befindliche Oberligamannschaft der SG Volley Alb muss am Samstag (19 Uhr) die nächste Probe bestehen. Zu Gast in der Gerstetter Georg-Fink-Halle ist der letztjährige Vizemeister und derzeitige Tabellenfünfte Volley Neckar-Teck. Das Team um das andere Dettingen (Teck) bringt eine Menge Erfahrung mit und hat mit einem Sieg in Remshalden und gegen Fellbach sowie einer knappen Niederlage gegen Ulm einen guten Saisonstart hingelegt.

Auf der Gegenseite sucht das Team von Volley Alb nach all den Veränderungen im Kader sowie dem Einbau von jungen Spielern noch nach der Spielroutine. Es wird einige Zeit dauern, bis die Spielabläufe stimmen und die neuen Rollen passen. Aber diese Zeit wird den Spielern auch gewährt. Denn eine nachhaltige Entwicklung des Volleyballsports auf der Alb und in Heidenheim ist das erklärte Ziel der SG. Der Auftritt der jungen Spieler in der zweiten Mannschaft hat gezeigt, dass es nicht an Talent fehlt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel