Steinheim / Thomas Jentscher Der TV Steinheim tritt am Samstag bei Tabellenführer Altenstadt an.

Auch wenn die auf Rang drei liegenden Steinheimer Handballer (31:11 Punkte) das Spitzenduo mit Altenstadt und Reichenbach (jeweils 36:6) wohl nicht mehr erreichen können, haben sie die Saison keinesfalls abgehakt.

„Wir sind schuldig, zu zeigen, dass wir vorne mitspielen und auch eines der Spitzenteams schlagen können“, sagt Trainer Sebastian Kieser vor dem Topspiel am Samstag (19.30 Uhr) in der Michelberghalle.

Dazu wird aber eine bessere Leistung als beim 21:30 in der Hinrunde nötig sein. „Da waren wir übermotiviert, haben uns zu viele technische Fehler geleistet, die eine Mannschaft wie Altenstadt natürlich bestraft“, erinnert sich Kieser.

Für ihn hat Altenstadt die beste Abwehr der Liga, eine bewegliche 6:0-Deckung, die den Gegner nur schwer zum Abschluss kommen lässt. Dazu gesellen sich herausragende Einzelspieler, allen voran der Pole Piotr Bielec, der nahezu immer zweistellig trifft und den Steinheimern im Hinspiel elf Tore verpasste.

Ganz chancenlos sind die Albuch-Handballer trotzdem nicht, denn der lange Zeit so souveräne Spitzenreiter wankte in den jüngsten Spielen. Selbst gegen Abstiegskandidaten gewann das Team des Trainerduos Frey/Eroglu nur knapp und zuletzt gab es in Biberach eine 20:22-Niederlage.

Damit sind Altenstadt und Reichenbach nun punktgleich. Alles entscheidend wird vermutlich das direkte Duell am übernächsten Wochenende, aber ein Punktverlust morgen würde Altenstadt natürlich weiter unter Druck setzen.

Reicht's für David Wittlinger?

Beim TVS könnte Rückraum-Schütze David Wittlinger nach seiner Fraktur im Gesicht ein Comeback feiern, allerdings wird sich dies erst kurzfristig entscheiden. Der Rückraumspieler hätte sogar von einer früheren Verletzung her noch eine hochwertige Schutzmaske, diese darf im Handball – im Gegensatz zum Fußball – aber nicht verwendet werden.

Probleme gibt's im Tor, denn neben dem verletzten Steffen Maier muss auch Ersatzmann Michael Schuler passen. Da die zweite Mannschaft selbst ein wichtiges Spiel hat, wird neben Paul Dommer der A-Jugend-Keeper Adrian Sakowski die Fahrt nach Geislingen antreten.