Schafhausen/Steinheim Turner Dennis Leiber holte sich beim Landesfinale den Sieg

Am Ende reichte die Leistung des Steinheimer Turners Dennis Leiber doch noch zum Sieg des Landesfinales.
Am Ende reichte die Leistung des Steinheimer Turners Dennis Leiber doch noch zum Sieg des Landesfinales. © Foto: privat
Schafhausen/Steinheim / hz 28.06.2018
Beim Landesfinale der P-Pflichtstufen in Schafhausen bei Weil der Stadt war auch Dennis Leiber vom TV Steinheim am Start, der sich zuvor beim Gau- bzw. Bezirksfinale qualifizierte.

Obwohl die württembergische Konkurrenz dieses Jahr stärker war, schaffte Leiber die Titelverteidigung.

Los ging es an den Ringen, bei denen Leiber einen perfekten Start erwischte. Danach folgten Sprung, Barren und das Reck. Am Königsgerät erturnte Leiber die Tageshöchstnote. Der Rückschlag kam am Boden. Dort musste Leiber von seiner P9 in Summe 3 Punkte Abzug wegstecken. Selbst der Einspruch beim Kampfgericht konnte hier nichts bewirken. Somit musste es das Pauschenpferd zum Schluss richten. Nicht gerade das Paradegerät. Die Übung war nicht perfekt, aber es reichte dennoch zur Tageshöchstnote.

Coach und Kampfrichter Pascal Niess meinte vor der Siegerehrung, dass es knapp werden könnte. Am Ende hieß es Platz Eins mit einem Vorsprung von 1,30 Punkten. Somit hat Dennis Leiber seinen württembergischen Meistertitel der P-Stufen erfolgreich verteidigt und kann sich nun auf die kommende Ligasaison konzentrieren.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel