Nattheim TSG-Kicker feierten beste Saison in ihrer Geschichte

Nattheim / hz 29.06.2018
Ihre beste Saison der Vereinsgeschichte feierten die Fußballer der TSG Nattheim.

Otmar Burr, seit fast 15 Jahren Abteilungsleiter, hatte beide Aktiven-Mannschaften zum gebührenden Abschluss eingeladen. In einem Grußwort ließ Trainer Klaus Beyerle die Saison Revue passieren. Er endete mit deutlichen Worten, dass es fatal wäre, auf den 63 Punkten auszuruhen: Die TSG werde jetzt gejagt.

Abteilungsleiter Burr zeichnete dann einige Spieler für Trainingsfleiß und erzielte Tore aus. Maximilian Horsch war Spitzenreiter mit 106 von 110 Trainingseinheiten, bei den Torschützen liegt seit Jahren Patrick Brümmer vorne – diesmal mit 31 Toren. Auf Rang 2 und 3 wechselten Franz Fischer und Robin Schürle die Plätze.

Bei der TSG II war die Torausbeute bescheidener: Ben Meschke, Denis Frickinger und Markus Schunn waren die erfolgreichen. Beim Trainingsfleiß wurden Mario Eitel, Kevin Pillmann und Mihiar Al Muse gewürdigt.

Burr lobte die Philosophie, eine schlagkräftige Mannschaft aus der eigenen Jugend zusammenzustellen. Auch der Trainerwechsel sei ein Glücksgriff gewesen. Klaus Beyerle und Thomas Lieb würden die Mannschaft mitreißen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel