Handball Steinheim siegt ohne große Mühe gegen Uhingen/Holzhausen

Uhingen/Steinheim / Markus Gröner 16.04.2018
Bei Uhingen/Holzhausen setzt sich der TVS in undramatischen 60 Minuten 38:33 durch.

Spielführer Thomas Nissle und seine Kollegen erarbeiteten sich in den ersten zehn Minuten einen Fünf-Tore-Vorsprung und sorgten gleichzeitig für eine gewisse Ratlosigkeit bei den Gastgebern. Trotz verpatzter Angriffe und einem nicht geahndeten Foul an Kovacs blieb Steinheim in der Spur und verteidigte die Führung bis zum 8:13 in der 17. Minute.

Die mitgereisten Fans sahen waghalsige Pässe zwischen Klaus Nissle und Daniel Mack, woraus das 10:16 resultierte. Dann legte der Noch-Steinheimer Jan Philipp Terbeck, mit neun Toren erfolgreichster TVS-Schütze, den 17. Treffer nach.

Mit der Abwehr der Hausherren hatten die Gäste von der Ostalb nur wenig Probleme, immer wieder landeten gewaltige Würfe in den Maschen. Ebenfalls eine Stärke am Samstagabend: das Konterspiel. Nach schnellem Umschalten verwandelten die TVler die Würfe meist präzise, wie beispielsweise beim 12:20 (27.), als gleich drei Steinheimer gemächlich und ohne Gegenwehr zum Konter liefen.

Solide Abwehr, guter Torwart

Auch der junge Maximilian Herbrik, der aus der „Zweiten“ aufrückte, machte seine Sache am Kreis gut, der Wurf zum 13:22 kam aus seinen Händen. Eine solide Abwehr, gepaart mit dem guten Torwart Paul Dommer, ließ wenig zu – beim 14:22 ging es in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit lief dann allerdings nicht mehr so glatt. Anfangs dominierten die Steinheimer noch, bauten ihren Vorsprung durch Hungerbühler, Mack und Herbrik bis zum 15:25 nach 33 Minuten auf zehn Tore aus. Dann ließ die Konzentration nach, gut sieben Minuten vor Schluss stand es auf dem Haldenberg nur noch 30:33.

Eisele und Mewitz sorgten bis zum 30:36 aber wieder für klare Verhältnisse. Die Gastgeber leisteten sich noch ein hartes Foul an Terbeck, was zu einer Disqualifikation für HT-Spieler Lachenmayer führte, bevor Klaus Nissle den letzten Treffer per Siebenmeter zum 33:38 versenkte.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel