Ringen Spitzenplätze für den TSV Herbrechtingen

01.05.2013
Einige Spitzenplätze konnten Ringer der TSV Herbrechtingen bei den „Stuttgart Open“ in Leinfelden-Echterdingen belegen.

An zwei Tagen begaben sich in neun Wettbewerben der Altersbereiche Männer, Junioren, Jugend und Schüler über 360 Athleten an den Start. Der TSV Musberg fungierte als Ausrichter. In insgesamt 66 Gewichtsklassen wetteiferten Teilnehmer aus den Landesverbänden Nord- und Südbaden, aus Bayern und der Pfalz sowie aus dem gastgebenden Württemberg um die begehrten Podestplätze. Die TSV Herbrechtingen hatte sieben Teilnehmer gemeldet.

Die Männer rangen im griechisch-römischen Stil. Tobias Fischer untermauerte bis 84 kg (acht Teilnehmer) als Vize-Landesmeister mit Platz zwei sein Standing. Nach einem Schultersieg mit klassischem Hüftschwung gegen Benjamin Lausch (Kornwestheim) und einem 0:1/1:0/2:0-Punktsieg über Tobias Gerster (Winzeln) gelang dem TSVler im Halbfinale ein knapper 1:0/1:0-Punkteerfolg über den nordbadischen Spitzenringer Albinus Kiefer (Brötzingen). Das Finale musste Fischer mit 0:3/0:1 Punkten an den in der Vorsaison in der Oberliga unbesiegten Lokalmatador und Turnierfavoriten Stefan Stäbler (Musberg) abtreten.

Die Jugend agierte in der freien Stilart. Bis 35 kg (drei Teilnehmer) bei den Schülerinnen scheiterte Noeme Duda an den beiden Fünftplatzierten der baden-württembergischen Meisterschaften, an Jasmin Jakob (Neckargartach) und Mia Oswald (Korb).

In der Sparte weibliche Jugend war Isabell Kruse bis 48 kg (drei Teilnehmer) nicht aufzuhalten. Nach einem Technikerfolg über ihre Vereinskameradin Leonie Duda konnte die TSVlerin als Gewichtsklassensiegerin auch Cheyenne Jilke (Remseck) deutlich mit 4:0 und 5:0 Punkten distanzieren. Leonie Duda musste der sehr starken Konkurrenz den Vortritt lassen.

Aufgerückt ins Gewicht bis 60 kg (82 Teilnehmer) startete Natalie Schiemann körperlich benachteiligt gegen Selina Polenski (Triberg) und unterlag ihrer Konkurrentin nach einem knappen 0:1-Abschnitt im zweiten Durchgang noch auf Schultern.

Bei der männlichen E-Jugend konnte sich Leon Rul im Gewicht bis 28 kg (sieben Teilnehmer) mit aufsteigender Tendenz präsentieren. Nach zwei Touche-Niederlagen gegen die Besten, Robin Wentsch (Kornwestheim) und Amer Mujovic ( KV Stuttgart), gelangen dem TSVler selber zwei Schultersiege über Max Brenn (Renchen) und im kleinen Finale über Reinhard Luke (Obereisesheim). Smit wurde er Dritter.

Felix Weiß, dem Schwergewichtler bei der D-Jugend, gelang bis 60 kg (zwei Teilnehmer) ein Schultersieg über Migas Panagiotis (Kornwestheim). Das reichte bereits für Platz eins. ar