Leichtathletik Speerwurfsieg als Krönung

Elisabeth Funk warf beim Abendsportfest in Horgau den Speer auf die Siegerweite von 30,32 m.
Elisabeth Funk warf beim Abendsportfest in Horgau den Speer auf die Siegerweite von 30,32 m. © Foto: privat
Horgau / Matthias Willer 06.08.2018
Leichtathleten der LG Brenztal überzeugen in Horgau.

Auch die Sommerhitze konnte fünf Athleten der LG Brenztal nicht daran hindern, nochmals beachtliche Leistungen beim Abendsportfest im bayrischen Horgau zu erzielen.

Gleich dreimal im Einsatz war die 18-jährige Elisabeth Funk. Nach ordentlichen 8,88 m mit der Kugel war der Zeitplan so gelegt, dass sie immer zwischen Hochsprung und Speerwerfen hin und her wechseln musste. Dies tat sie jedoch mit Bravour.

Als Zweite des Hochsprungs mit überquerten 1,48 m konnte Funk voll zufrieden sein. Als Krönung gewann sie das Speerwerfen mit dem 600-Gramm-Gerät mit beachtlichen 30,32 m. Ihre ehemalige Mannschaftskameradin Tanja Majer (jetzt SSV Ulm) glänzte bei den Frauen über 3000 m mit einer neuen Bestzeit und Rang eins mit 10:37,02 min.

Mehrere neue Bestmarken

Am Ende einer langen, aber erfolgreichen Saison drückte Malte Kolb seine 1000-m-Bestzeit auf gute 2:46,23 min. Mit diesem Resultat landete er in der Altersklasse U 18 auf dem zweiten Platz.

Einen sehr guten Wettkampf zeigte Tammy Viktor (Altersklasse W 13) im Speerwerfen. All ihre Würfe mit dem 400-Gramm-Gerät waren weiter als ihre seitherige Bestmarke. Am Ende landete sie auf dem dritten Platz mit einer Weite von 20,30 m.

Mit 15,41 m zeigte die 15-jährige Katharina Heithecker bei ihrem ersten Wettkampf mit dem Speer gute Ansätze und wurde Dritte in ihrem Jahrgang.

Mutig ging die 14-jährige Mona Matos Romero ihren 800-m-Lauf an. Rund 200 Meter vor dem Ziel musste sie eine Konkurrentin vorbeiziehen lassen. Trotzdem erzielte sie mit 2:35,74 min (zweiter Platz) ihre zweitschnellste je gelaufene Zeit.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel