Königsbronn / pm Junge Sportler vom Ski-Stütztpunkt Königsbronn nahmen beim Finale des Schülerweltcups teil.

Beim Finale des Deutschen Schülercups der Schülerklassen 12 und 13 im Skispringen und der Nordischen Kombination im sächsischen Johanngeorgenstadt nahmen auch einige Sportler des Ski-Stützpunktes Königsbronn/Degenfeld teil – darunter Larissa Bäurle und Benjamin Bücheler vom Skiclub Königsbronn.

Insgesamt 83 Athleten starteten auf der K-51-Meter-Schanze, der größten Schanze dieser Serie. Bei den Mädchen sprang Bäurle auf Platz 26, Bücheler belegte in der Schülerklasse 12 den 21. Rang. Beim Kombinationslauf nach Gundersen lief Larissa Bäurle auf Rang 24. Bei den Buben erkämpfte sich Benjamin Bücheler als Neuling in der Kombination einen 18. Platz.

Am Finaltag waren die Degenfelder und Königsbronner Stützpunktsportler hoch motiviert und wollten noch einmal alles geben. Bäurle landete auf Rang 27, Bücheler sprang mit zwei mal 36 Metern auf den 16. Platz und erzielte damit das für sich beste Ergebnis am Wochenende.

Beim Sprint in der Nordischen Kombination lief Larissa Bäurle zum Abschluss auf Rang 22. Benjamin Bücheler verließen nach dem langen Wochenende langsam die Kräfte. Er belegte Platz 16.