Fechten Sina Freiers starker Auftritt in Montreux

Erfolgreich in der Schweiz: HSB-Fechterin Sina Freier.
Erfolgreich in der Schweiz: HSB-Fechterin Sina Freier.
Montreux / 14.10.2014
Eine starke Leistung zeigte Degenfechterin Sina Freier beim internationalen Kadettenturnier in Montreux (Schweiz). Die HSBlerin wurde nach einer Niederlage gegen die spätere Zweitplatzierte Ana Mesic (Kroatien) Sechste.

Erster internationaler Auftritt der Saison – und dann solch einer dazu: Sina Freier, als eine der sechs Degenfechterinnen des HSB, startete mit vier Siegen und zwei Niederlagen in der Vorrunde. In der ersten Direktausscheidungsrunde setzte sich die HSB-Athletin gegen die Niederländerin Anne Claire Kooimann mit 15:10 durch. Anschließend besiegte Freier Eloise Vanrysse (Frankreich) mit 15:9 Treffern.

Nach einem weiteren klaren 15:11 über Chiara Manni (Italien) traf Freier im Gefecht um den direkten Einzug in das Feld der besten acht Teilnehmerinnen auf ihre Vereinskameradin Amelie Hanschke, die sich nach einer 11:15-Niederlage im 32er-Tableau gegen die Dänin Anne Skaarup Jensen über den Hoffnungslauf in dieses Gefecht qualifiziert hatte.

Freier behielt in diesem engen Duell letztendlich mit 15:13 die Oberhand und stand damit schon im Viertelfinale des Turniers. In ihrem Gefecht um den Einzug in das Halbfinale unterlag die Heidenheimerin jedoch der späteren Zweitplatzierten Ana Mesic aus Kroatien mit 9:15 und wurde Sechste unter 74 Athletinnen.

Den Turniersieg holte sich die Nummer eins der deutschen Kadetten-Rangliste, Kim Treudt-Gösser aus Solingen.

Die weiteren Platzierungen der HSB-Fechterinnen: Lea Mayer (10.), Amelie Hanschke (12.), Johanna Tisch (15.), Franziska Mayr (23.) und Carolin Teuber (71.).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel