Lauf Silvesterlauf in Mergelstetten: 467 Läufer trotzten dem Matsch

Thomas Grüninger 02.01.2018
Der zum fünften Mal ausgetragene Silvesterlauf des SV Mergelstetten wird immer beliebter. Mit 467 Teilnehmern konnte am Samstag die Starterzahl erneut gesteigert werden.

Während die Läuferinnen und Läufer im Vorjahr noch mit Minustemperaturen zu kämpfen hatten, war es diesmal mit neun Grad Celsius vergleichsweise mild. Das Tauwetter, das nach den vorausgegangenen Schneefällen eingesetzt hatte, sorgte allerdings für nicht ganz einfache Bedingungen. Matsch und rutschiger Untergrund machten zu schaffen.

Die fehlende Standfestigkeit wäre fast auch einem der Favoriten zum Verhängnis geworden. Mohammed Drammeh von der TSG Giengen stürzte zu Beginn des Rennens, zog sich dabei einige Blessuren zu, setzte seinen Lauf über 10 km aber dennoch fort. Der aus dem Senegal stammende Starter, beim Heidenheimer Stadtlauf 2017 Zweitplatzierter über die Halbmarathon-Strecke, lief am Ende in 37:18 min noch auf Platz zwei hinter Christoph Wallner (Karlsruhe), der in 36:24 min siegte.

Lokalmatadorin Stephanie Grimmeisen vom ausrichtenden SV Mergelstetten war in 43:38 min schnellste Frau über die 10-km-Distanz. Auch über die 5,4-km-Strecke setzte sich eine Läuferin des SVM an die Spitze. Julia Laub konnte sich als schnellste weibliche Teilnehmerin in 20:45 min vor Annika Renner (TSG Giengen/23:26) behaupten. Bei den Männern siegte auf der Kurzdistanz Fabio Stillhammer (LAC Essingen) in 19:50 min. Bester Läufer aus dem Kreis Heidenheim war hier Linus Benz (TSG Giengen) in 21:35 min.