Herbrechtingen. / Jochen Gerstlauer Gegen Deizisau gab es für Handball-Württembergligist SG Herbrechtingen/Bolheim ein 26:27.

Nur knapp mit 26:27 musste sich Handball-Württembergligist SG Herbrechtingen/Bolheim dem TSV Deizisau geschlagen geben. Es war das letzte Heimspiel nach drei Jahren in der Württembergliga und gleichzeitig auch nach über 40 Jahren das letzte Punktspiel in der alten Bibrishalle, die bald dem Neubau weichen muss. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Torhüter Steffen Stängle heraus, der in seinem letzten Heimspiel vor dem Wechsel nach Steinheim nochmals seine Klasse demonstrierte. Im Anschluss an die Partie wurden zahlreiche scheidende Spieler sowie Trainer Mickel Washington verabschiedet.