Handball SHB II: Spitzenreiter Göppingen lange Zeit geärgert

Herbrechtingen / Jochen Gerstlauer 04.02.2019
Die SHB II muss sich nach großem Kampf dem TV Jahn Göppingen noch mit 21:24 geschlagen geben.

Gegen die Bezirksliga-Spitzenteams hält die Reserve der Spielgemeinschaft Herbrechtingen/Bolheim stets gut mit, muss sich am Ende aber immer knapp geschlagen geben. Nach der Niederlage gegen Tabellenführer Göppingen wartet die Mannschaft von Trainer Michi Kling seit nunmehr elf Spielen auf einen doppelten Punktgewinn.

Den besseren Start in das Spiel hatte der Favorit. Nach knapp zehn Minuten stand es 2:5. Spielmacher Rene Kraft gelang mit einem Doppelschlag der Anschluss. Rückraumshooter Jäger, der nach seiner Knöchelverletzung wieder mitwirken konnte, schaffte in der Folge den Ausgleich zum 7:7, ehe eine kleine Schwächeperiode den Gästen wieder in die Karten spielte.

Doch auch diese überstand die SHB-Truppe schadlos. Ein erneuter Drei-Tore-Rückstand wurden von Linkshänder Akermann und Dennis Weller egalisiert. Mit einem hauchdünnen Rückstand von 10:11 ging es dann in die Halbzeitpause.

Die Hausherren hielten weiter dagegen. Jahn Göppingen versuchte mit allen Mitteln, eine Vorentscheidung herbei zu führen. Bis zum 17:19 aus Sicht der Blau-Weißen war knapp eine Viertelstunde vor dem Ende die Überraschung noch im Bereich des Möglichen. Doch Göppingen konnte mit einem 3:0-Lauf dem SHB-Vorhaben sogleich einen Strich durch die Rechnung machen. Bei zehn Minuten Restspielzeit beim Stand von 17:22 war dies fast schon eine kleine Vorentscheidung.

Dennis Weller schaffte zwar nochmals den 20:23-Anschluss, doch der abgezockte Tabellenführer ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Die SHB muss damit weiterhin auf einen so dringend benötigten Sieg warten. Auf die Leistung lässt sich aber vor dem Derby gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn auf jeden Fall aufbauen.SHB: Hitzler und Gehringer im Tor; Friedrich, Jäger (4), Zeiher, Frech, Akermann (2), Kresse (1), Kraft (6/1), Rau, De. Weller (6), Elsenhans, Schildenberger (1), Do. Weller (1)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel