Nattheim / Barbara Maurer Die Turnerinnen der TSG traten in Hoheneck zum ersten Wettkampftag der Bezirksliga Staffel 1 an.

Am Stufenbarren, dem schwächsten Gerät der Nattheimerinnen, wurde zeigten Meline Landsiedel (7,80), Paula Heller (7,60), Sofia Beyrle (6,50) und Carolin Joos (8,15) ihre Übungen mit Sohlwellen, freien Felgen sowie dem Konterflug zum oberen Holm mit kleinen Wacklern.

Die verlorenen Punkte wollte das Team am Balken wieder hereinholen. Carolin Joos (9,65) turnte einen Rückwärtssalto, Jana Maier (10,00) einen Überschlag mit verschiedenen Sprungverbindungen, Paula Heller (9,45) ein Rad und Spreizwinkelsitz, Sofia Beyrle (8,15) eineinhalb Drehungen im Seitverhalten. Bis auf Jana Maier mussten alle Turnerinnen einmal das Gerät verlassen und somit den Punktabzug in Kauf nehmen. Dennoch erkämpfte man sich noch 37,25 Zähler.

Am Boden ging die Aufholjagd weiter. Carolin Joos (11,50) und Jana Maier (10,55) turnen Schrauben, welche als Anforderung im Code de Pointage geschrieben sind. Melina Beyrle (10,50) und Sofia Beyrle (10,15) glänzten mit starkem Ausdruck und holten wichtige Punkte für die Mannschaft.

Am Sprung turnten Melina Beyrle (11,10 Punkte), Carolin Joos (11,00), Meline Landsiedel (10,00) und Jana Maier (10,95) ihre Überschläge direkt in den Stand. Mit 43,05 Punkten hatte Nattheim an diesem Gerät das zweitbeste Ergebnis, nur 0,2 Zähler hinter dem Erstplatzierten.

Am Ende schaffte es die TSG mit Rang drei aufs Podest und kann dem zweiten Wettkampftag beruhigt entgegen sehen.

Zum Abschluss durfte sich Carolin Joos mit 40,30 Punkten über den Sieg in der Einzelwertung freuen, ihre Teamkollegin Jana Maier (40,10) wurde Dritte.