American Football Ostalb Highlanders gewinnen gegen Backnang

Voll konzentriert zeigten sich die Ostalb Highlanders (blauer Dress) beim Gastspiel in Backnang.
Voll konzentriert zeigten sich die Ostalb Highlanders (blauer Dress) beim Gastspiel in Backnang. © Foto: Jan Bölstler
American Football / HZ 25.04.2018
Ostalb Highlanders setzen sich gegen Backnang mit 13:6 durch.

In ihrem zweiten Oberliga-Saisonspiel in Backnang taten sich die Ostalb Highlanders, American Footballer der TSG Schnaitheim, schwer. Den Gästen unterliefen unnötige Fehler oder sie wurden mit Strafen wie Halten oder unerlaubten Blocks zurückgeworfen – dazu kam ein vergebenes Fieldgoal. Besser aufgelegt war dagegen die Defensive, die das lauflastige Spiel der Backnanger immer wieder früh stoppte und lediglich ein Fieldgoal in Kauf zuließ, so dass es mit einem 0:3-Rückstand in die Halbzeit ging.

Im Anschluss orientierte sich bei einem Laufspielzug die gesamte Defensive der Gastgeber auf die rechte Seite, Runningback Simon Winter nutzte das offene Feld auf links und sprintete über 70 Meter zum Touchdown in die Endzone. Der anschließende Zweipunktversuch konnte nicht verwertet werden, wodurch es bei der 6:3-Führung für die Highlanders blieb. Im weiteren Verlauf des dritten Viertels spielte die Defensive weiter stark, lediglich zu Beginn des letzten Viertels musste man nochmal ein Fieldgoal zum 6:6 hinnehmen.

Mit voranschreitender Spieldauer und bedingt durch die Hitze, mit der die Highlanders scheinbar besser zurechtkamen, kam nun auch die Offensive ins Laufen. Mit mehreren kraftvollen Runs von Dirk Lucht und Simon Winter pflügte die TSG förmlich über das Feld, um die Spielzugsserie dann mit einem weiteren Lauf über außen durch Tim Münkle abzuschließen.

Durch den anschließenden Zusatzpunkt durch Markus Fürst mit einem Kick durch die Torstangen bauten die Gäste ihre Führung auf 13:6 aus. Nachdem die Defense keine weiteren Punkte zuließ, hätten die TSG ihre Führung ausbauen können. Doch im letzten Spielzug wurde ein eigentlich gelungener Touchdownpass von Daniel Wengert auf Fabian Bück aufgrund eines Holdings zurückgepfiffen.

Headcoach Bernd Fuss zeigte sich mit der Leistung seines Teams trotz des Sieges entsprechend unzufrieden und sieht vor dem Heimspielauftakt kommenden Samstag gegen Stuttgart noch einiges an Arbeit auf sein Team zukommen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel