Heidenheim Ohne Handgerät einfach spitze

Gewann Silber: Stella Güntner vom HSB.
Gewann Silber: Stella Güntner vom HSB. © Foto: privat
Heidenheim / pm 05.07.2018
Sportgymnastik: Die siebenjährige Stella Günter vom HSB gewinnt in Schmiden die Silbermedaille.

Bei den württembergischen Nachwuchsmeisterschaften im Einzel der Rhythmischen Sportgymnastik in Schmiden starteten drei Athletinnen des HSB. Dabei gewann Stella Günter Silber im Dreikampf der Kinderleistungsklasse 9 Jahre. Für ihre Übung ohne Handgerät erhielt sie die höchste Einzelwertung aller Klassen des gesamten Wettkampftages (10,83 Punkte). Dazu kamen die beiden Übungen mit den Handgeräten, bei denen sie noch etwas unsicher ist: mit dem Reifen (8,38) und mit dem Ball (6,82).

In der Kinderleistungsklasse 7 Jahre kam Gloria Fetzer in einem starken Teilnehmerfeld auf Platz vier. Sie begann den Wettkampf mit ihrer Übung ohne Handgerät bei der sie die Taucherrolle allerdings nicht sauber geturnt hatte, erhielt aber trotz zwei weiteren kleineren Fehlern 7,88 Punkte. Ihre Übung mit dem Seil schaffte sie nicht in der vorgegebenen Zeit von 1:30 Minuten, sodass sie ihr letztes Pflichtelement nicht mehr turnen konnte (5,55). Aufgrund ihrer Nervosität hatte Emma Dambacher einige Wackler, zudem verlor sie ihren Reifen. Dennoch kam sie in der Kinderleistungsklasse 8 Jahre mit 11,03 Punkten Platz sieben (ohne Handgerät 6,70 Punkte, Reifenübung: 4,33 Punkte).

Alle drei HSBlerinnen haben sich für die baden-württembergischen Meisterschaft am 14./15. Juli in Lahr qualifiziert.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel