Jugendringen Nik Wähner kämpfte sich auf Platz zwei

Aalen / Alwin Reimer 07.11.2018
Über 350 Teilnehmer traten zum stark besetzten internationalen Ostalbturnier in Aalen an.

Das 40. internationale Ostalbturnier des KSV Aalen lockte über 350 junge Ringer in die Ulrich-Pfeifle-Halle. 75 Vereine aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich hatten ihre Meldungen abgegeben – ein Rekord, der die Organisatoren an ihre Grenzen stoßen ließ. Der VfK Radolfzell stellte mit 63 Punkten und 18 Teilnehmern alle anderen Teams in den Schatten, die TSG Nattheim (5 Teilnehmer) und die TSV Herbrechtingen (6) landeten im breiten Mittelfeld.

Als bestplatzierter Ringer aus dem Kreis drang der Nattheimer Nik Wähner im Gewicht bis 80 kg (10 Teilnehmer) bei der A-Jugend nach einem 7:2-Punktsieg über Dominik Stadler (Radolfzell), einem Schultersieg über Henry Vallant (Freiburg) und einem 10:0 über Hans Häckel (Unterelchingen) ins Finale vor, wo er dann bei einer deutlichen Punktniederlage an Kevin Spiegel (Freiburg) scheiterte.

Bei der B-Jugend schied der Herbrechtinger Emir Kosan in der Klasse bis 48 kg (18 Teilnehmer) nach zwei Niederlagen vorzeitig aus. Bis 52 kg (16 Teilnehmer) traf der B-Jugendliche Leon Rul (TSV), der eher im griechisch-römischen Stil daheim ist, ebenfalls auf kernige Konkurrenz. Nach dem Schultersieg über Robin Laas (Appenweier) war der TSVler gegen David Matcovschi (Hallbergmoos) chancenlos. Ein umkämpftes 3:5 gegen den Saya Brunner (Schweiz) bedeutete Platz acht in einer stark besetzten Gewichtsklasse.

Die Bronzemedaille verpasst

Bei der C-Jugend gelang Colin Bräuning (TSG) im Gewicht bis 38 kg (7 Teilnehmer) nach einer Technikniederlage und einem Sieg der Sprung ins kleine Finale, wo er von Julius Kock (Roland Hamburg) geschultert wurde. Bis 43 kg (8 Teilnehmer) startete Mehmet Ali Demir (TSV) mit einem Schultersieg über Nikita Zorn (Amberg), war dann aber zweimal chancenlos. In der Begegnung um Platz fünf unterlag der TSVler gegen Kevin Barbe (Detmold).

Sotirios Chochlionis (TSV) hatte bis 50 kg (8 Teilnehmer) den stärkeren Pool erwischt, stand nach zwei Niederlagen im Kampf um Platz fünf und gewann hier gegen David Friedrich (Stuttgart) mit 17:2. Jonathan Weber (TSG) schied in derselben Kategorie nach zwei Schulterniederlagen aus.

In der D-Jugend bis 29 kg (11 Teilnehmer) wurde Jonathan Frey (TSG) Siebter, Vasiliki Chochlioni (TSV) kam auf Platz zehn. Niels Heißler (TSG) landete bis 41 kg (8 Teilnehmer) auf dem letzten Rang. Wassilios Karasoulas (TSV) gelangen bis 44 kg (6 Teilnehmer) Siege über Eduard Schneider und Anton Zeh (beide Hall) sowie Maximilian Haupt (Amberg). Lediglich gegen den Sieger Danilo Böhm (Radolfzell) und Marius Bendl (Ehningen) unterlag der TSVler und landete so als Dritter auf dem Podest.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel