Nattheim Nattheimer Tennisabteilung erfolgreich

In Aktion: Sven Poppe von der TSG Nattheim.
In Aktion: Sven Poppe von der TSG Nattheim. © Foto: privat
Nattheim / HZ 01.08.2018
Bei der TSG ging es um Punkte für die Leistungsklassenwertung, dabei waren die Gastgeber erfolgreich.

Am Wochenende veranstaltete die Tennisabteilung der TSG Nattheim zum achten Mal das Leistungsklassenturnier, bei dem die Herren der Gastgeber erfolgreich abschnitten.

Das Turnier der Senioren am Samstag musste wegen zu wenigen Anmeldungen abgesagt werden, dafür waren am Sonntag bei den Spielen der Damen und Herren von neun Uhr an alle fünf Sandplätze lückenlos bis zum Turnierende gegen 20 Uhr belegt.

Bei diesen Leistungsklassen-Tagesturnieren geht es nicht um den Gesamtsieg, sondern um die Verbesserung der persönlichen Einstufung jedes Spielers durch Zugewinn von Punkten. Je höher der Gegner leistungsmäßig eingestuft ist, desto mehr Bonuspunkte gibt es für einen Sieg.

Laura Mack vom TC Niederstotzingen dominierte

Bei den Damen dominierte die nach ihrer Einstufung (LK 17) Stärkste des Feldes, Laura Mack vom TC Niederstotzingen. Sie konterte alle Angriffe und siegte erwartungsgemäß über Christine Walter (LK 20/TSG Rottenacker) und erstaunlich hoch gegen die in der Leistung ebenbürtig bewertete Hussenhofenerin Sina Dörr. Ebenfalls ihre Ratingnote verbesserte die Niederstotzingerin Nicola Dreyer (LK 21) durch Siege über Jana Mebert (LK 21/TC Oberkochen) und Vereinskollegin Cindy Funk (LK 20).

Luca Benitsch aus Nattheim setzte sich gegen den Favoriten durch

Bei den Herren machten Luca Benitsch (LK 20) vom gastgebenden Verein und Jens Bäuerle (LK 20/TC Aalen), die beide gegen den Favoriten Matthias Otterstätter (LK 17/SSV Stimpfach) antraten, den besten Schnitt. Der Nattheimer gewann in einer umkämpften Begegnung im Tiebreak des zweiten Satzes, der Aalener im Match-Tiebreak. Allerdings konnten beide im zweiten Spiel diesen Standard nicht aufrechterhalten.

Ebenfalls als Erfolg zu werten sind die Siege des zweiten Nattheimers, Sven Poppe (LK 21), gegen ebenbürtige Gegner aus Gerstetten und Ellwangen. Auch Tim Schenk (VfB Bächingen) errang zwei Siege gegen gleich eingestufte Gegner. Gleichzeitig mit dem Turnier wurde ein Familienfest gefeiert.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel