Sieg Nach 10:5-Sieg: Klassenerhalt rückt für Wasserballer immer näher

22.02.2016
Wasserball-Verbandsligist SV 04 Heidenheim gewann sein Heimspiel gegen Heilbronn mit 10:5. Damit konnten sich die Heidenheimer für den unglücklichen Punktverlust aus dem Hinspiel rehabilitieren und ungefährdet zwei weitere Punkte für das Ziel Klassenerhalt einfahren.

Mittlerweile sind es bei drei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen schon sieben Punkte auf dem Habenkonto, was den dritten Tabellenplatz bedeutet.

Die Männer von Trainer Robert Simon gingen entschlossen und konzentriert in das Spiel und konnten gleich mit vier Toren in Folge einen beruhigenden Vorsprung erspielen. Torwart Frank Kiesel brachte die gegnerischen Stürmer zum Verzweifeln und im Gegenzug konnten die Gebrüder Kristo entschlossen einnetzen.

Im zweiten Viertel verpassten die Hausherren eine Vorentscheidung. Viele gute Chancen wurden vergeben und somit war der Halbzeitstand von 6:2 noch keine sichere Führung. Nach der Pause stagnierte das Spiel immer mehr, nur ein Treffer fiel für Heidenheim. Im letzten Viertel konnten die Gastgeber aber schnell drei weitere Tor nachlegen, womit die Partie entschieden war. Die drei weiteren Treffer der Heilbronner waren danach zu verschmerzen.

Am Samstag folgt für den SV 04 das Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn Weil am Rhein und eine Woche später geht es zum Topfavoriten Freiburg um den Heidenheimer Kai Stubenvoll, der seinen ehemaligen Kollegen einen harten Kampf angesagt hat.

Die 2. Mannschaft des SV (Bezirksliga) empfängt heute Abend Weingarten (21 Uhr, Aquarena).

SV 04: Kiesel, Neidhart (1), Ochs (1), Schubert, Müller (1), Schaller, Wege, Prüssing, G. Kristo (5/Man of the match), V. Kristo, Glunk, Veh