Sonstige Sportarten LSR Aalen auf Platz zwei

Sonstige Sportarten / Michael Kost 10.08.2018
Der Luftsportring Aalen nahm erfolgreich am traditionsreichen Klippeneck-Segelflugwettbewerb bei Spaichingen teil.

Insgesamt war der LSR mit sechs Flugzeugen vertreten. Wolfgang Gmeiner, der Heidenheimer ist Segelflug-Ausbildungsleiter, wollte bei dieser Gelegenheit frisch gebackene Scheininhaber an den Leistungs-Segelflug heranführen – möglichst im Doppelsitzer unter Anleitung. „Alte Hasen“ wie etwa Peter Aigen aus Zang waren auch mit dabei. Dazu kamen Dieter Walz und Hans-Peter Maier. Lars Ullmann, Tomas Aruani, Paul Schwarz und sein Bruder Uli nutzen wiederum die Möglichkeit, sich von erfahrenen Piloten in das „Einmaleins“ einführen zu lassen. Alles in Allem waren rund 20 Luftsportring-Mitglieder dabei.

Bei hochsommerlichem Wetter und deshalb idealen Flugbedingungen galt es sieben Wertungstage am Stück zu meistern. Dabei wurden Strecken zwischen 200 und 600 Kilometer geflogen und Durchschnittsgeschwindigkeiten bis zu 157 km/h erreicht. Insgesamt kam man auf 40 Stunden Flugzeit.

Und ein Team des Luftsportrings, geführt von Wolfgang Gmeiner, hat es dann sogar tatsächlich auf das Siegertreppchen geschafft und wurde Zweiter.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel