Hürben Leichtathletik: Burkhardt und Maurer holen je sieben Titel

Siebenfache Kreismeisterin wurde Kathrin Maurer.
Siebenfache Kreismeisterin wurde Kathrin Maurer. © Foto: privat
Hürben / Matthias Willer 04.05.2018
Bei der Kreismeisterschaft in Hürben zeigte sich der Nachwuchs schon recht gut in Form.

Bei den Kreismeisterschaften holte bei den Schülern M 12 Raik Herrmann (LG Brenztal) gleich vier Titel. Besonders die 10,78 sec über 60 m Hürden und die 41 m mit dem Ball sind erstklassig. Sein Vereinskamerad Johannes Merkle lief als Sieger die 800 m in beachtlichen 2:50,60 min. Zwei Titel gingen an den Brenztäler Linus Kalb im Kugelstoßen (5,70 m) und im Speerwerfen (17,13 m). Gut waren auch jeweils die 4,21 m von Weitsprungsieger Noah Schmid (LGB) und dem Zweiten Levin Hitzler (TSG Schnaitheim).

In der Klasse M 13 sammelte Benjamin Hahnel (LGB) fünf Einzeltitel. Herausragend waren seine 10,58 sec über 75 m und die 4,85 m im Weitsprung. Hier sprang der Zweitplatzierte Pascal Siegburg (LGB) 4,72 m weit. Beachtlich auch die 42 m im Ballwurf von Sieger Kai Fröhlich (TSG Schnaitheim).

M-14-Hochspringer Max Reiher (TSG Schnaitheim) gewann mit 1,59 m, errang zudem drei weitere Titel. Zu drei Siegen kam Vereinskamerad Philipp Krafft, der 8,94 m mit der Kugel und 29,18 m mit dem Speer erzielte. Kenny Nusser (LGB) gewann die 800 m in 2:42,74 min.

Sprint- und sprungstark zeigte sich in der M 15 Janik Hermann (TSG Schnaitheim). Er gewann sowohl die 100 m in 13,72 sec als auch den Weitsprung mit 4,95 m. Nick Magenau (LGB) siegte mit 1,41 m im Hochsprung und 15,38 sec über 80 m Hürden. Sehr gute 10,62 m weit stieß Julian Haschka (LGB) die Kugel, sein Vereinskamerad Nico Gerlach siegte im Speerwurf mit 30,16 m.

Vier Titel holte die Brenztälerin Sofia Wolf bei der W 12, gewann dabei im Hochsprung mit 1,30 m und im Weitsprung (4,49 m). Zoe Weisheit (LGB) siegte über 75 m (11,22 sec) wie auch Amelie Hahn (TSG) über die 800 m (2:52,92min), Marie Luise Günther (LGB) gewann über 60m Hürden (12,08 sec).

Über sieben Einzeltitel konnte sich in der W 13 Elin Burkhardt (LGB) freuen. Besonders erwähnenswert sind ihre 60-m-Hürden-Siegeszeit von 10,08 sec und die 4,67 m im Weitsprung. Trotz Fußverletzung ging der Titel im Kugelstoßen an die Brenztälerin Leonie Gehrandt mit 7,48 m. Zwei Zentimeter dahinter folgte ihre LG-Kollegin Alexa Brunner, die auch als Zweite über 75 m in 10,94 sec gefiel.

Johanna Beermünder (LGB) zeigte mit zweiten Plätzen im Weitsprung (4,42 m) und über 60 m Hürden (11,88 sec) beachtliche Leistungen. Mit vier Titeln war Pauline Huber (TSG Schnaitheim) erfolgreichste W-14-Athletin. Besonders erwähnenswert sind ihre 300-m-Zeit von 50,02 sec und die 54,60 sec über 300 m Hürden. Jule Banzhaf (LGB) sorgte mit ihrem Siegesstoß mit der Kugel von 9,76 m wohl für das hochwertigste Ergebnis dieser Altersklasse.

Auch Mona Mateos Romero (LGB) zeigte sich von ihrer besten Seite, gewann die 100 m in 14,84 sec und den Weitsprung mit 4,34 m. Kreismeisterin Elena Hahn (TSG Schnaitheim) bewies Klasse mit 1,44 m im Hochsprung.

Auch Kathrin Maurer von der LG Brenztal sammelte in der W 15 sieben Titel. Besonders die 47,42 sec über 300 m und die 13,18 sec über 80 m Hürden ragen heraus. Sehr schnelle 13,22 sec sprintete Janice Hüll (HSB) die 100 m bei ihrem Sieg. Lilli Kohn (LGB) wurde im Kugelstoßen (7,40 m) und im Weitsprung (4,32 m) Zweite.