Biberach / Matthias Willer In Biberach waren die Heidenheimer Leichtathleten der LG Brenztal erfolgreich. Linus Benz siegte im Sprint und Weitsprung.

Den Nachwuchs-Leichtathleten der LG Brenztal gelangen beim 36. landesoffenen Abendsportfest in Biberach neun Siege. So gewann Raik Herrmann in der Altersklasse M 12 dreimal. In Bestleistung gefiel er über 75 m in starken 10,38 sec wie auch über 800 m in 2:37,00 min. Den Weitsprung gewann er mit 4,55 m. Zweimal direkt hinter ihm platzierte sich Noah Schmid. Er sprintete die 75 m in 11,40 sec und kam beim Weitsprung auf 3,85 m.

Mittelstreckler Linus Benz versuchte sich beim Sprint und Weitsprung – und das mit Bravour. Als jeweiliger Sieger der M 13 lief er die 100 m in 12,52 sec, wie auch im Weitsprung mit 4,92 m. Reto Hass erkämpfte sich bei der U 18 über die 800 m in 2:14,49 sec den Sieg. Weil er Eingangs der letzten Kurve eingeklemmt war, gelang ihm aber keine neue Bestzeit.

Yade Walcz gewinnt die 800 Meter

Dies schaffte dagegen Elin Burkhardt bei der W 13. Sie sprintete über 74 m in 10,25 sec zum Sieg. Auch im Weitsprung zeigt ihre Formkurve mit Rang zwei (4,64 m) nach oben. Gut in Form präsentierte sich auch Yade Walcz. Bei ihrem Start-Zielsieg über 800 m gefiel sie in 2:41,60 min. Auch im Weitsprung, wo sie Sechste wurde, sprang sie mit 4,19 m Bestleistung. Außerdem wurde sie Sechste über 75 m in 11,17 sec. Zweimal Neunte wurde Leonie Schiele. Über 75 m kam sie nach 11,45 sec ins Ziel; im Weitsprung landete sie bei 4,01 m. Trotz wenig Wettkampferfahrung sprang Lilli Kohn beachtliche 4,64 m weit, womit sie Zweite wurde. Auch über 100 m konnte die 15-Jährige als Sechste in 14,26 sec gefallen.

Lisa Schilk mit neuer Bestleistung

Trainingspartnerin Lisa Schilk zeigte ihre beste Leistung über 800 m als Dritte in 2:59,52 min. Als Achte beendete sie den Weitsprung (3,79 m). Zu einem Sieg im Sprintpokal aus 100 m (14,83 sec)/200 m (31,43 sec) kam bei der U 20 Elisabeth Funk.