Biberach Junge LG Brenztal Leichtathleten holen neun Siege

Start frei für die W-13-Leichtathletinnen über die 75 Meter in Biberach. Mit dabei waren auch die Athletinnen der LG Brenztal Elin Burkhardt (links), Yade Walcz (Zweite von links) und Leonie Schiele (rechts).
Start frei für die W-13-Leichtathletinnen über die 75 Meter in Biberach. Mit dabei waren auch die Athletinnen der LG Brenztal Elin Burkhardt (links), Yade Walcz (Zweite von links) und Leonie Schiele (rechts). © Foto: privat
Biberach / Matthias Willer 01.08.2018
In Biberach waren die Heidenheimer Leichtathleten der LG Brenztal erfolgreich. Linus Benz siegte im Sprint und Weitsprung.

Den Nachwuchs-Leichtathleten der LG Brenztal gelangen beim 36. landesoffenen Abendsportfest in Biberach neun Siege. So gewann Raik Herrmann in der Altersklasse M 12 dreimal. In Bestleistung gefiel er über 75 m in starken 10,38 sec wie auch über 800 m in 2:37,00 min. Den Weitsprung gewann er mit 4,55 m. Zweimal direkt hinter ihm platzierte sich Noah Schmid. Er sprintete die 75 m in 11,40 sec und kam beim Weitsprung auf 3,85 m.

Mittelstreckler Linus Benz versuchte sich beim Sprint und Weitsprung – und das mit Bravour. Als jeweiliger Sieger der M 13 lief er die 100 m in 12,52 sec, wie auch im Weitsprung mit 4,92 m. Reto Hass erkämpfte sich bei der U 18 über die 800 m in 2:14,49 sec den Sieg. Weil er Eingangs der letzten Kurve eingeklemmt war, gelang ihm aber keine neue Bestzeit.

Yade Walcz gewinnt die 800 Meter

Dies schaffte dagegen Elin Burkhardt bei der W 13. Sie sprintete über 74 m in 10,25 sec zum Sieg. Auch im Weitsprung zeigt ihre Formkurve mit Rang zwei (4,64 m) nach oben. Gut in Form präsentierte sich auch Yade Walcz. Bei ihrem Start-Zielsieg über 800 m gefiel sie in 2:41,60 min. Auch im Weitsprung, wo sie Sechste wurde, sprang sie mit 4,19 m Bestleistung. Außerdem wurde sie Sechste über 75 m in 11,17 sec. Zweimal Neunte wurde Leonie Schiele. Über 75 m kam sie nach 11,45 sec ins Ziel; im Weitsprung landete sie bei 4,01 m. Trotz wenig Wettkampferfahrung sprang Lilli Kohn beachtliche 4,64 m weit, womit sie Zweite wurde. Auch über 100 m konnte die 15-Jährige als Sechste in 14,26 sec gefallen.

Lisa Schilk mit neuer Bestleistung

Trainingspartnerin Lisa Schilk zeigte ihre beste Leistung über 800 m als Dritte in 2:59,52 min. Als Achte beendete sie den Weitsprung (3,79 m). Zu einem Sieg im Sprintpokal aus 100 m (14,83 sec)/200 m (31,43 sec) kam bei der U 20 Elisabeth Funk.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel