Nattheim Im Zillertal ganz oben auf dem Treppchen

Nicht aufzuhalten war Julia Holder bei der Zillertal-Bike-Challenge.
Nicht aufzuhalten war Julia Holder bei der Zillertal-Bike-Challenge. © Foto: privat
Nattheim / Thomas Lehner 05.07.2018
Das Persis Racing Team/Bike Sport Nattheim brachte zwei Gesamtsiege mit nach Hause.

Bei der 10. Auflage der Zillertal Bike Challenge, einem Drei-Tages-Etappenrennen, gingen die männlichen Fahrer des Persis Racing Teams/Bike Sport Nattheim auf der so genannten King/Queen-Variante an den Start, bei der über drei Tage insgesamt 188 km und 9170 Höhenmeter zu bewältigen waren. Die Damen gingen auf der Prince/Princess-Variante über 161 km und 5200 Höhenmeter an den Start.

Die erste Etappe führte über 68 km und 3080 Höhenmeter von Fügen nach Zell am Ziller. Schiele bewältigte die Strecke in 3:02:04 h auf Gesamtplatz 15 und sicherte sich damit den Tagessieg in der AK 3. Horsch kam nach einer Fahrzeit von 3:23:17 h auf Rang 46 (AK 14) und Wekenmann in 3:32:28 h auf Rang 60 (AK 10) ins Ziel.

Bei den Damen durfte der erste Streckenteil teilweise mit der Gondel absolviert werden und somit standen 2400 Höhenmeter auf dem Programm. Holder fuhr ein souveränes Rennen und in 3:18:44 h ihren ersten Tagessieg ein. Lehner erlitt einen Plattfuß und büßte dabei über eine Stunde ein. Nach 4:42:23 h errichte sie auf Platz 17 (AK 4) das Ziel.

Am zweiten Tag folgte die Königsetappe über 69 km und 3000 Höhenmeter von Zell am Ziller nach Mayrhofen. Am ersten Anstieg zum Übergangsjoch mussten 1900 Höhenmeter am Stück bewältigt werden, wobei es am Ende nur noch schiebend ging. Schiele kam nach 4:01:16 h als 16. ins Ziel und sicherte sich damit erneut den Sieg in seiner Altersklasse. Horsch erreichte in 4:28:03 h Rang 42 (AK 13) und Wekenmann auf Rang 54 (AK 8).

Erneut ging's in die Gondel

Die Damen durften an diesem Tag gleich zweimal in die Gondel einsteigen und somit 1600 Höhenmeter einsparen. Holder überzeugte erneut und erreichte nach 3:01:22 h als Siegerin das Ziel. Damit konnte sie auch ihren Vorsprung in der Gesamtwertung ausbauen. Lehner wurde in 3:23:40 h Gesamtzweite und machte einen Doppelsieg für das Persis Racing Team perfekt.

Auf der Schlussetappe ging es über 51 km und 3090 Höhenmeter. Schiele landete in 3:16:43 h auf Rang 14, gewann erneut seine Altersklasse und damit natürlich auch die Gesamtwertung. Wekenmann fuhr in 3:56:08 h auf Rang 51 (AK 8) und kam in der Gesamtwertung auf Platz sieben seiner AK. Horsch konnte wegen Sitzproblemen nicht mehr an den Start gehen.

Die Persis-Mädels hatten auf 33 km noch 1400 Höhenmeter zu meistern. Holder fuhr dabei erneut ein souveränes Rennen und holte in 1:52:26 h einen weiteren Tagessieg. Damit verteidigte sie das Trikot der Gesamtführenden und wurde Siegerin bei den Damen.

Lehner landete in 2:06:48 h auf Rang drei und siegte in ihrer Altersklasse. In der Gesamtwertung bedeutete dies Rang neun sowie den zweiten Platz in ihrer Altersklasse.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel