Basketball HSB I: Gegner war eine Nummer zu groß

Heidenheim / 23.02.2016
Gegen die starken Gäste aus Oberelchingen mussten sich die Bezirksliga-Basketballer des Heidenheimer SB mit 69:106 geschlagen geben.
Es war sicherlich die schwerste Partie der Rückrunde, die der HSB zu bestreiten hatte, denn Oberelchingen II dominiert die gesamte Liga. Die Heidenheimer begannen zu verhalten, nach dem ersten Viertel lagen die Gäste bereits mit 34:8 vorn. Im zweiten Durchgang lief es für den HSB besser. Die Gastgeber agierten sicherer und hielten auch körperlich besser dagegen. Mit 23:56 wurde die erste Spielhälfte beendet.

Nach dem Seitenwechsel stieg die Trefferquote des HSB, auch in der Defense wurde erfolgreich gearbeitet. Die Gäste kamen zu keinen leichten Punkten mehr und die Heidenheimer überzeugten phasenweise durch effektives Teamplay. Mit 46:73 ging es in die letzten zehn Minuten.

Oberelchingen legte dann aber nochmals einen Zahn zu. Zwar schafften es die Gäste, dass sie erneut dreistellig punkteten, doch der HSB konnte ebenfalls noch ein paar Glanzpunkte setzen. Trotz der Niederlage war Trainer Jürgen Maaßmann mit der Leistung seines Teams zufrieden, schließlich handelte es sich um einen Gegner, der auch zwei Klassen höher noch mithalten könnte.

HSB: E. Below (13) Böhm, Cvijanovic (10), Isenmann (5), Janik (5/1 Dreier), Lehr, Magenau (3/1), Neuerer (8), Rottler (10), Schuck (15)
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel