Heidenheim Hockey: Start in die 2. Verbandsliga

Die Hockey-Herren des HSB (blau) müssen sich auch in der 2. Verbandsliga mächtig ins Zeug legen. Morgen kommt Ludwigsburg III.
Die Hockey-Herren des HSB (blau) müssen sich auch in der 2. Verbandsliga mächtig ins Zeug legen. Morgen kommt Ludwigsburg III. © Foto: Rudi Weber
Heidenheim / HZ 14.09.2018
Die HSB Herren wollen von Beginn an vorne mitmischen.

Für die Hockey-Herren des HSB startet am Sonntag die neue Saison in der 2. Verbandsliga. Im Heimspiel gegen HC Ludwigsburg III (Sonntag, 11 Uhr, Platz über der Voith-Arena) wollen die Heidenheimer den Grundstein legen, um vorn mitmischen zu können.

Auch nach dem Abstieg hat sich beim HSB an der schwierigen Personalsituation nicht viel geändert. Zwar kommt mit Patrick Lange ein Spieler hinzu, der aber aus Studiengründen nur eingeschränkt zur Verfügung steht. Bei Michel Thomas ist es fraglich, ob an Hockey- Spielen weiter zu denken ist, und Normen Peter (Studium) fällt ganz aus. Bei Fabian Schaubitzer besteht wenigstens die Hoffnung, dass er noch fürs eine oder andere Match zur Verfügung steht. In die Rolle des Torhüters wird wieder Tobias Huber schlüpfen müssen.

Glücklicherweise kommt mit Johannes Nagel ein erfahrener Spieler, der berufsbedingt seinen Weg über Kreuznach (hier spielte er in der Regionalliga) und Heilbronn nun zum HSB gefunden hat.

Nichtsdestotrotz wollen die Heidenheimer um die Vergabe der Meisterschaft ein Wörtchen mitreden. Gegen den letztjährigen Vizemeister Ludwigsburg gilt es deshalb, die ersten Punkte zu sichern.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel