Schnaitheim Hitze setzte den Teilnehmern beim Frühlingslauf zu

Bei fast schon hochsommerlich zu nennenden Temperaturen absolvierten am Samstag 272 Teilnehmer beim 14. Schnaitheimer Frühlingslauf die Strecke auf dem Moldenberg.
Bei fast schon hochsommerlich zu nennenden Temperaturen absolvierten am Samstag 272 Teilnehmer beim 14. Schnaitheimer Frühlingslauf die Strecke auf dem Moldenberg. © Foto: Christian Thumm
Schnaitheim / HZ 24.04.2018
272 Teilnehmer gingen bei der Veranstaltung der TSG Schnaitheim auf dem Moldenberg an den Start – den Sieg holte sich nach einem spannenden Rennen Mohammed Drammeh.

Bei strahlend blauem Himmel starteten am Samstag 272 Läufer auf den verschiedenen Strecken beim Schnaitheimer Frühlingslauf auf dem Moldenberg. Besonders erwähnenswert ist die große Teilnahme von 79 Läufern in den Schülernklassen. Die ganz guten Zeiten beim Haupt- und Fitnesslauf blieben aus, da viele Läufer mit der ersten großen Hitzewelle nicht so richtig klar kamen.

Spannung bis zum letzten Kilometer

Im Hauptlauf über 10 km blieb es lang spannend. Erst auf dem letzten Kilometer setzte sich Mohammed Drammeh von der TSG Giengen ab und kam trotz der Hitze in sehr guten 36:10 min als Sieger ins Ziel. Zweiter im Hauptlauf wurde Roland Rigotti vom TSV Neuburg (36:31 min), knapp gefolgt von Frank Hermann vom SV Mergelstetten (36:35 min). Hermann läuft jetzt schon über 20 Jahre auf sehr hohem Niveau und gehört in seiner Altersklasse M 50 zu den besten in Baden-Württemberg.

Julia Laub siegt überlegen

Bei den Frauen lief Julia Laub vom SV Mergelstetten weit vor der Konkurrenz in nur 40:22 min über die Ziellinie. Zweite bei den Frauen wurde Regina Rettenberger (TSG Giengen) in 45:03 min, Dritte mit Julia Ruf (48:39) ebenfalls eine Läuferin aus Giengen.

Beim Fitnesslauf über 5 km gewann Ralf Throm (Team Erdinger Alkoholfrei) in 20:19 min vor Salvatore Salemi (TSG Giengen/21:22) und Edgar Schloterer (22:01). Einen sehr knappen Zieleinlauf gab es bei den Frauen: Sabine Drössler vom TV Steinheim gewann in 23:14 min knapp vor Anja Langer (TSG Schnaitheim/23:23). Pauline Huber von der TSG Schnaitheim holte sich den dritten Rang in 25:11 min.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel