Baseball Heideköpfe: „Dürfen uns darauf nicht ausruhen“

Heidenheim / pm 20.08.2018
Vor dem Halbfinale um die deutsche Meisterschaft treten die Heideköpfe gegen Regensburg an.

Die bereits als sicherer Tabellenerster der Playoff-Runde Süd feststehenden Heidenheim Heideköpfe bestreiten am Samstag (auswärts, 15 Uhr) und am Sonntag (zuhause, 14 Uhr) zwei Spiele gegen den Tabellenzweiten Regensburg.

Wenn die beiden Teams aufeinandertreffen, die den Baseball-Süden im letzten Jahrzehnt dominiert haben, sind immer spannende Spiele auf höchstem Niveau garantiert, zumal beide Konkurrenten aktuell auf den beiden Plätzen stehen die zum DM-Halbfinale gegen die beiden Topteams des Baseball-Nordens (derzeit Bonn und Solingen) berechtigen.

Die Heideköpfe setzen vor allem auf ihre enorm starke Offensive (Team-AVG: .338/ OPS: .968 mit 58 Homeruns – Regensburg: AVG .284/ OPS .780 mit 14 Homeruns) um die deutschen Nationalspieler Simon Gühring, Sascha Lutz, Ludwig Glaser, Shawn Larry, Johannes Krumm und Philip Schulz, sowie den Ex-Profis Mitch Nilsson, Gary Owens und Jay Pecci.

Regensburg setzt dagegen vor allem auf sein starkes Pitching (Team-ERA 3.27 gegenüber 3.77 bei Heidenheim) – angeführt vom niederländischen Nationalpitcher Mike Bolsenbroek und dem US-Amerikaner William Greenfield als sehr zuverlässige Starter; mit Niklas Rimmel, Daniel Mendelsohn, Jonathan Eisenhuth, Philipp Meyer und Michael Wöhrl in Relief.

Mit dem Erreichen des Halbfinales als Tabellenerster haben die Heideköpfe ihr Zwischenziel erreicht, sagt Klaus Eckle. „Darauf dürfen wir uns aber nicht ausruhen“, betont der Heideköpfe-Manager. Den Fokus legen die Heidenheimer auf die ersten Halbfinalbegegnungen am 8. und 9. September. Eine Woche vorher haben die Heideköpfe am 1. September zum Ende der Zwischenrunde die Haar Disciples zu Gast, am 2. September treten sie in Haar an.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel