Golf-DM: Eichmeier behauptet sich bei den Profis

Neu-Profigolfer Max Eichmeier hielt sich bei den deutschen Meisterschaften der Professionals recht gut und landete auf dem 17. Platz unter 150 Teilnehmern.
Neu-Profigolfer Max Eichmeier hielt sich bei den deutschen Meisterschaften der Professionals recht gut und landete auf dem 17. Platz unter 150 Teilnehmern. © Foto: Foto: eibe
09.08.2012
Ein großes Starterfeld von fast 150 Teilnehmern war bei den deutschen Profimeisterschaften im Golf am Start, darunter auch Max Eichmeier vom GC Hochstatt, der sich bestens behauptete und mit einem guten 17 Rang nach Hause kam.

Zu den Titelkämpfen der PGA (Verband deutscher Profigolfer) im Golfclub Gleidingen unweit von Hannover hatten auch zahlreiche Golflehrer aus den USA, Australien, Großbritannien und anderen europäischen Staaten gemeldet. Eichmeier hielt sich in diesem illustren Feld gut, begann mit einer sehr guten Zwei-unter-Par-Runde und legte am zweiten Turniertag eine solide Par-Runde nach. Damit schaffte er locker den sogenannten Cut der besten 50, belegte sogar einen geteilten 13. Rang.

Aber die dritte Runde liefüberhaupt nicht und der Jungprofi vom GC Hochstatt kämpfte mit dem Platz, dem windigen Wetter und vor allem mit seinem störrischen Putter. So kam er mit einer 75 ins Clubhaus zurück und fiel auf den 27. Rang zurück.

Am Finaltag besann er sich wieder auf seine Stärken, ging ruhig und konzentriert zu Werke und spielte auch taktisch kluges Golf. Wie zum Auftakt gelang ihm eine Rund mit zwei unter Par, die ihn zehn Plätze nach vorne auf den finalen 17. Rang brachte. eibe

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel