Gerstetten Gerstetter Segelflieger im Mittelfeld der 2. Bundesliga

Gerstetten / HZ 09.08.2018
Rüdiger Benz erziehlte mit 111 Punkten das beste Ergebnis.

Mit drei guten Wertungsflügen behauptete der FSV Gerstetten seinen 13. Platz (unter 30 Klubs) in der 2. Segelflug-Bundesliga. Durch abschirmende Bewölkung, Regen und einzelne Gewitter war die 16. Runde anspruchsvoll. Rüdiger Benz flog nach Norden bis Rothenburg und holte 111 Punkte. Sigurd Sitte flog von Gerstetten aus direkt in die Alpen und wendete kurz vor der italienischen Grenze (97 Punkte). Dietmar Halbauer flog entlang der schwäbischen Alb bis hinter Sigmaringen (85 Punkte).

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel