Handball Favoriten aus dem Rennen geworfen

Zizishausen / HZ 11.09.2018
Die TSG Schnaitheim gewinnt überraschend im HVW-Pokal beim TSV Zizishausen.

Für eine faustdicke Überraschung sorgten die Landesliga-Handballerinnen der TSG Schnaitheim in der ersten Runde des HVW-Pokals. Gegen den Württembergliga-Aufsteiger TSV Zizishausen setzte es einen vor allem in dieser Höhe nicht erwarteten 31:22-Auswärtssieg.

Die TSG-Damen gingen sehr gut eingestellt in die Partie. Bei den Gastgebern fehlten zwei Leistungsträgerinnen, doch das kann die desolate Anfangsphase des TSV kaum erklären. Schnaitheim agierte hochkonzentriert und konnte nach dem 1:1 nach drei Minuten gleich sieben Treffer in Folge erzielen. 1:8 stand hieß es nach 13 Minuten. Dies wurde bis zur 17. Minute sogar ausgebaut zum 2:11-Zwischenstand.

Eine Systemumstellung im Angriff brachte die Gastgeber wieder einigermaßen in die Spur zurück. Über 4:12, 8:13 nach 23 Minuten konnten sie bis zum 12:16-Halbzeitstand verkürzen. Als gleich nach dem Wechsel das 13:16 fiel, schien die Partie doch noch zu Gunsten des Württembergligisten zu kippen. Doch die TSG ließ sich nicht beirren und zog die Zügel wieder an.

Vier Tore in Folge konnte man erzielen und nach 37 Minuten den Vorsprung auf 13:20 ausbauen. In der Folgezeit bis zur 50. Minute pendelte sich der Vorsprung auf fünf, sechs Tore ein. Dem Treffer der Gastgeber zum 21:27 ließ die TSG dann einen 4:0-Torlauf folgen und der Vorsprung betrug bei den 21:31 satte zehn Tore. Das Tor zum 22:31-Endstand war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Durch eine starke Teamleistung erarbeiteten sich die TSG-Damen viel Selbstvertrauen, mit dem sie nun am kommenden Sonntag um 17 Uhr in der Ballspielhalle gegen den TSV Urach in die neue Landesliga-Saison gehen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel