Kreis Heidenheim / Martin Prager Die Bezirksliga-Herren des VfL Gerstetten verloren gegen den TSV Blaustein mit 6:9.

Burgberg führte schnell mit 5:0. Hüttlingen verkürzte durch Mann und Haas auf 5:2, ehe Burgberg mit drei weiteren Siegen den klaren Erfolg sicherten. Für Burgberg punkteten Waibel/Kling, Willaschek/Moser, Waibel, Willaschek (2), Moser (2) und Kling.

Herren Landesklasse

Einen Dämpfer im Kampf gegen den Abstieg erhielt der VfL durch die Heimniederlage gegen Blaustein. Im Gegensatz zu den bisherigen Spielen lagen die Gerstetter nach den Doppeln mit 1:2 zurück. Nur Pusch/Härer gewannen. Im Anschluss legte der VfL in den Einzeln eine kleine Serie von drei Siegen durch Böhler, Wörner und Höfle hin und ging mit 4:2 in Führung. Blaustein konterte aber umgehend und gewann die nächsten sechs Einzel. Die Gerstetter kamen, durch Siege von Pusch und Geiger, nochmals auf 6:8 heran, aber der Blausteiner Fockel gewann das letzte Einzel zum 6:9 Endstand.

- Im Kampf um den Klassenerhalt gelang dem TTC Burgberg im Kellerduell gegen den TSV Herrlingen II ein wichtiger Heimsieg. Grundlage für diesen Erfolg war ein überragendes vorderes Paarkreuz mit Cvetkovic und Hübner, welche nicht nur jeweils ihre beiden Einzel sondern auch gemeinsam das Eingang- und Schlussdoppel gewannen. Die weiteren Punkte für den TTC erzielten Moser/Bahle im Doppel, Moser und Baumgartner im Einzel.

Herren Bezirksliga

- Eine Galavorstellung lieferte der SCH gegen die in der Tabelle deutlich besser platzierten Hüttlinger. Die Gastgeber gewannen alle drei Eingangsdoppel durch Knödler/Groll, Koch/Affeldt und Ertle/Guderlei. Die Führung konnte bis zum Wechsel auf 7:2 ausgebaut werden dank Siegen von Knödler, Koch, Groll und Guderlei. Abermals Koch und Groll erzielten die weiteren Punkte.

- Die Victoria hat mit der knappen Niederlage wohl die letzte Chance auf den Klassenerhalt verspielt. Nach einer 6:5-Führung riss der Faden.Die Punkte für den TTC erzielten die Doppel Duymaz/Jakl und Lang/Jagusch und in den Einzeln Duymaz, Schmid, Jakl und Jagusch.

- Beide Mannschaften mussten auf ihre Nummer eins verzichten. Nach spannendem Spielverlauf gewannen die Gastgeber das Schlussdoppel. Für Giengen punkteten Fetzer/Grässle, Konstantinidis, Fetzer, Saposchkow (2), Friesen, Rankov und Grässle.

Herren Bezirksklasse

- Die Entscheidung fiel erst nach vier Stunden Spielzeit im Entscheidungssatz des Schlussdoppels, in dem Holzer/Kapeller mit einem 15:13 Burgberg das Remis sicherten. Für Burgberg punkteten Holzer, Hirsch, Kapeller (2), Steiner, Bosch sowie die Doppel Holzer/Kapeller und Hirsch/Steiner. Martin Prager