Münsingen / HZ Torben Staudenmaier belegte in der Gesamtwertung Platz 86.

Der Alb-Gold-Frühjahrsmarathon in Münsingen ist für viele Mountainbiker aus dem süddeutschen Raum der erste Leistungstest nach der Winterpause. Trotz widriger Wetterverhältnisse – Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und Schneeschauer vor dem Start — erreichten über 300 Teilnehmer nach knapp 40 km und 850 Höhenmetern das Ziel. Mit dabei waren auch fünf Biker vom SV Bolheim/Hof-Racing-Team.

Schnellster Bolheimer war Torben Staudenmaier, der trotz eines Sturzes in 1:42:20 Stunden ins Ziel kam und damit in der Gesamtwertung Platz 86 und in der Hauptklasse den 15. Rang belegte. Sein Bruder Marvin folgte knapp zwei Minuten später auf Rang 100 und war damit 18. in der Hauptklasse. Jens Kastler passierte den Zielstrich nach 1:44:35 Stunden und wurde damit 16. bei den Masters 2 und auf Platz 103 in der Gesamtwertung. Hans Bendele benötigte 1:53:07 Stunden und erreichte damit Platz 171 (Rang 22 bei den Masters 3). Daniel Graimann war nach 1:55:34 Stunden im Ziel, was für Platz 186 in der Gesamtwertung und Rang 42 bei den Masters 1 reichte.