Rennen Bikorado-Teams in Blaubeuren-Sonderbuch erfolgreich

Freuten sich am Ende über einen starken zweiten Platz: Michael Vogel (links) und Markus Westhäuser.
Freuten sich am Ende über einen starken zweiten Platz: Michael Vogel (links) und Markus Westhäuser.
05.09.2016
Mit zwei Mannschaften war das Bikorado-Racing-Team bei der 20. Auflage des Sechs-Stunden-MTB-Rennens in Blaubeuren-Sonderbuch vertreten.

Markus Westhäuser und Michael Vogel bildeten dabei ein Zweier-Team in der Männer-Hauptklasse. Ihre Strategie war es, stündlich zu wechseln. Als Startfahrer sorgte Westhäuser zunächst für eine komfortable Ausgangssituation. Doch die starken Konkurrenten Marius Jessenberger und Roberto da Costa Meira konnten sich nach knapp 1,5 Stunden an die Spitze setzen und ließen sich nicht mehr verdrängen. Michael Vogel und Markus Westhäuser lieferten sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit den beiden Kemptenern Vincent Günther und Patrick Rieger. Vogel, der mehr auf schmalen Rennradreifen zu Hause ist, sorgte dann noch für Spannung mit einem Sturz am Beginn der ersten Abfahrt.

Mit leichten Schürfwunden, einem krummen Lenker und verbogenem Schaltwerk kämpfte er sich noch bis zur Wechselzone durch. Nach einem Besuch bei den Sanitätern und einigen Schraubgriffen am Fahrrad konnte Vogel dann bald wieder am Renngeschehen teilnehmen und mit Westhäuser den zweiten Platz verteidigen.

Das Vierer-Team mit Marcus Hauptmann, Leon Galle, Marc Schmid und Silke Boerboom ließ es mit zwei ungeübten Fahrern ruhiger angehen und startete mit einer 2-2-1-1-Taktik ins Rennen. Hauptmann übernahm zunächst den Start und übergab nach zwei Runden auf Galle. Nachdem sich das Fahrerfeld dann auf der gesamten Runde verteilt hatte, kamen Schmid und Boerboom nacheinander mit jeweils einer Runde an die Reihe und sammelten ihre ersten MTB-Rennerfahrungen.

Von Runde zu Runde fanden alle immer besser ins Rennen. Mit zwei starken Schlussrunden durch Marcus Hauptmann landete das Mixed-Team schließlich auf einem guten vierten Platz.