Schwimmen Bestzeiten auch in den Endläufen

Die Teams der Steinheimer Hillerschule mit dem betreuenden Lehrer Wolfgang Erdt.
Die Teams der Steinheimer Hillerschule mit dem betreuenden Lehrer Wolfgang Erdt. © Foto: privat
Steinheim / HZ 18.06.2018
Schwimmen Hillerschule Steinheim siegt beim Landesfinale in Tübingen.

Nach Siegen im Kreisfinale und im Finale des Regierungspräsidiums Stuttgart des Schulsportwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ (WK IV/E) traten die Schwimmer der Hillerschule Steinheim mit zwei Mannschaften beim Landesfinale in Tübingen an. Hier trafen sie auf die drei anderen Sieger der Schulamtsbezirke Karlsruhe, Freiburg und Tübingen sowie den besten Zweitplatzierten aller Bezirke.

Der Wettbewerb bestand aus einer einer 6×25-m-Freistil-Rückenstaffel, einer 6×25-m-Beinschlagstaffel, einer 4×25-m-Bruststaffel, einer 6×25-m-Koordinationsstaffel und einem fünfminütigen Dauerschwimmen. Dabei siegten beide Steinheimer Mannschaften in einer neuen Bestzeit. Die Jungen kamen auf eine Zeit von 7:28,2 Minuten und die Mädchen auf 8:42,0 Minuten.

Bei den Mädchen war die Freude um so größer, da die Staffelzieleinläufe sehr eng waren. Der Kader des Mädchenteams: Emily Bartz, Fiona Bertele, Lea Brückner, Nina Helbing, Maike Klockiewicz, Sofia Mayer, Laurena Pechtl und Emily Schielke. Der Kader des Jungenteams: Daniel Bayer, Leon Baisch, Elias Biegert, Cankay Ersan, Luis Kolb, Leon Marcel, Elias Riek, Niklas Peterlewicz und David Wahl.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel