Kunstrad Bassmann-Geschwister holen WM-Gold

Kehren als Weltmeister aus Japan zurück: Benedikt und Luisa Bassmann vom SV Mergelstetten.
Kehren als Weltmeister aus Japan zurück: Benedikt und Luisa Bassmann vom SV Mergelstetten. © Foto: Privat
03.11.2012
Bei der Weltmeisterschaft der Kunstradfahrer in Aschaffenburg gewannen Luisa und Benedikt Bassmann (SV Mergelstetten) erneut die Goldmedaille im Zweier-Kunstradfahren.
Sie haben es also wieder geschafft: Luisa und Benedikt Bassmann haben ihren WM-Titel, den sie im vergangenen Jahr in Japan gewonnen haben, am Freitagabend in Aschaffenburg erfolgreich verteidigt.

In der offenen Klasse, hier treten gemischte und männliche Paare gegeneinander an, ließ das Kunstrad-Duo vom SV Mergelstetten dank 149,98 ausgefahrener Punkte mit Oliver und Daniel Gronbach ein weiteres deutsches Starter-Paar hinter sich (143,84). Nach der Vorrunde lagen die Gronbach-Brüder noch vor den Bassmann-Geschwistern.

In der Zweier-Klasse der Frauen geht mit Jasmin Soika und Katharina Wurster am Samstag ein weiteres Duo des SV Mergelstetten auf die Jagd nach WM-Gold.