Vorschau Basketball: Lange Pause geht zu Ende

© Foto: Klaus Ramme/Elvira Zöpf
Heidenheim / 26.02.2016
Auswärts kämpfen die Heidenheimer Basketballer um Punkte. Die Herren-Teams treten am Samstag und Sonntag jeweils in Söflingen an, während sich die Damen am Samstagabend beim Tabellenführer in Villingen-Schwenningen beweisen müssen.
Nach fünfwöchiger Spielpause treffen die Basketballerinnen von Trainer Faizal Pasaribu in Villingen-Schwenningen auf den ungeschlagenen Tabellenführer der Landesliga. Die Gastgeberinnen sind in dieser Saison in bestechender Form und haben den Aufstieg schon sicher in der Tasche.

Die Heidenheimerinnen müssen nach der langen Pause erstmal wieder ins Spiel zurückfinden, und das unter erschwerten Bedingungen, denn nicht alle Leistungsträger können mit von der Partie sein. Linda Baier wird voraussichtlich sogar bis zum Ende der Saison aus Verletzungsgründen ausfallen.

Die Herren I von Trainer Jürgen Maaßmann wollen am Sonntag bei Söflingen III gewinnen, um Platz vier in der Bezirksliga zu festigen. Bei Söflingen V geht es für die Herren II am Samstag in der Kreisliga darum, die Hürde beim Tabellenvorletzten zu überspringen.

Außerdem stehen für die weiblichen Jugendteams noch wichtige Begegnungen an. Die U 17 wird am Samstag ebenfalls in Ulm gefordert sein. Hier treffen die HSB-Nachwuchsspielerinnen auf die Gastgeberinnen und Rottenburg.

Am Sonntag coacht Annegret Bosch die U 13 im Play-off-Spiel gegen Ratiopharm Ulm. Hierbei ist besonders für Spannung gesorgt, denn es geht  um das Erreichen der baden-württembergischen Meisterschaftsrunde. In Best-Of-Three-Serie werden in den Play-offs die teilnehmenden Teams ermittelt. Zweites Spiel dieser Play-offs ist am 5. März in Heidenheim.
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel