Sontheim Auch in Böbingen auf Erfolgskurs

Sontheim / HZ 21.06.2018
15 Turnerinnen des FV Sontheim qualifizieren sich für die „Württembergischen“.

Die Turnerinnen des FV Sontheim schnitten auch bei den Mehrkampfmeisterschaften auf Bezirksebene in Böbingen als erfolgreichster Verein ab. Dieser Wettkampf ist eine Kombination aus Gerätturnen und Leichtathletik.

In der Halle präsentierten die Mädchen ihre Übungen an Reck oder Stufenbarren, Sprung und Boden den Kampfrichtern. Im Freien ging dann der Wettkampf mit Sprint, Weitsprung und Wurf beziehungsweise mit dem Kugelstoßen weiter.

Dieser Wettkampf war gleichzeitig Qualifikationswettkampf für die württembergischen Schülermeisterschaften in Albstadt-Ebingen. Für eine Qualifikation war sowohl die Platzierung als auch die Gesamtpunktzahl ausschlaggebend. 15 der 27 Turnerinnen des FV Sontheim schafften die Qualifikation.

Zweimal von Platz eins bis drei

In der Altersklasse 9 erreichte Maja Weisheit als Dritte einen Treppchenplatz, Johanna Hopfenziz wurde in der AK 11 Zweite.

Bei den Zwölfjährigen war das Podest eine reine Sontheimer Angelegenheit: Siegerin wurde  Emma Kammerer, auf Platz zwei kam Zoe Weisheit, den Bronzeplatz erklomm Lisa-Marie Lauber. Ebenso war es in der Altersklasse 13. Hier siegte Svenja Häge vor ihren Vereinskameradinnen Vanessa Baumgartl und Judith Memmert.

Auch in der B-Jugend (14 und 15 Jahre) kam die Siegerin aus Sontheim. Paula Kammerer stand ganz oben, Amelie Goy als Drittplazierte auf dem Treppchen.

In der Altersklasse 16/17 mussten sich Louisa Römer als Zweite und Anna-Clara Höpfner als Dritte nur einer Turnerin geschlagen geben.

Neben den zwölf Turnerinnen, die auf dem Siegerpodest standen, erreichten Lena Thierer, Marlene Scherer und Leandra Späth die erforderliche Punktzahl und sind ebenfalls qualifiziert.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel