Rekord SVM: Neue Höchstmarke beim Silvesterlauf

hz 03.01.2017
Silvesterlauf: In Mergelstetten begaben sich 431 Läuferinnen und Läufer auf die beiden Strecken über 5,4 und 10 Kilometer.

Sage und schreibe 431 gemeldete Läuferinnen und Läufer sorgten für eine neue Höchstmarke beim Silvesterlauf auf der Mergelstetter Arphalde. Am Silvestermorgen waren 295 Teilnehmer, welche sich bis 26. Dezember vorangemeldet hatten, auf der Liste. 136 Sportler meldeten sich noch bis 9 Uhr nach.

Bei Temperaturen von knapp unter dem Gefrierpunkt und trockenem Grund standen guten Ergebnissen nichts im Wege. Im Starterfeld waren von 12 Jahren bis über 75 Jahren alle Altersklassen vertreten. Neben dem Vorsitzenden des gastgebenden SV Mergelstetten, Thomas Bassmann, waren alle Laufvereine aus dem Landkreis vertreten – ebenso wie Läuferlegende Peter Steiner, der seinen 122. Lauf im Jahr 2016 absolvierte.

Bereits um kurz nach 12 Uhr konnten die Siegerinnen und Sieger in der Sporthalle auf den Reutenen gekürt werden. Gesamtsieger auf der 5,4-km-Strecke bei den Frauen war mit einer Zeit von 19:53 min Julia Laub vom ASC Ulm/Neu-Ulm und bei den Herren Christoph Wallner mit 17:54 min. Über die 10 km war Leyla Emmenecker in 39:19 min die Schnellste, der schnellste Mann war mit 35:05 min Alexander Heim. Diese vier erhielten eigens von Annette Croonen gestaltete Anhänger.

Auch alle Altersklassen-Platzierten auf dem Rängen eins bis drei wurden mit Preisen bedacht. Die Voranmelder konnten sich an einer Gratisportion Nudeln laben.

Im Ziel waren auch viele Teilnehmer von „Lauf geht's“, was bewies, dass diese Aktion nicht mit dem Halbmarathon in München beendet war, sondern viele bewog, mit dem Laufen weiterzumachen und an Wettkämpfen teilzunehmen.

Frauen: 1. Leyla Emmenecker (LSG Aalen) 39:19 min (1. Frauen); 2. Cornelia Rieck (Dettingen/Albuch) 40:01 (1. W 40); 3. Prisca König (LSG Aalen) 41:29 (1. U 20); 4. Stefanie Grimmeisen (SV Mergelstetten) 42:36 (2. W 40); 5. Sina Maier (TSG Giengen) 43:04 (2. Frauen); 6. Anja Neubauer (SV Zang) 43:15 (3. W 40); 7. Stefanie Lanzinger (TSG Giengen) 45:11 (1. W 30); 8. Leonie Weireter (SSV Ulm 1846) 45:21 (3. Frauen); 9. Julia Ruf (TSG Giengen) 46:31 (2. W 30); 10. Sabine Drössler (ISD vital Gesundheitsinstitut Heidenheim) 46:46 (1. W 45) Männer: 1. Alexander Heim (Lauftreff Buchs) 35:05 (1. M 45); 2. Maxim Fuchs (LG Passau) 35:09 (1. Männer); 3. Jörg Scherle 35:53 (1. M 30); 4. Benedikt Nußbaum 36:00 (2. M 30); 5. Nico Damrat (LAC Essingen /Die Einhörner) 36:34 (2. Männer); 6. Muhammed Drammeh (TSG Giengen) 36:49 (3. Männer); 7. Frank Hermann (Königsbronn) 37:21 (2. M 45); 8. Carsten Lecon (LAC Essingen) 37:35 (1. M 50); 9. Günther Wiche (Runners Point Ulm) 38:40 (3. M 45); 10. Helmuth Zekel 39:06 (3. M 30)

Frauen: 1. Julia Laub (ASC Ulm/Neu-Ulm) 19:53 (1. Frauen); 2. Antje Alt (TSV Herbrechtingen) 21:50 (1. U 18); 3. Annika Renner (TSG Giengen) 22:04 (2. U 18); 4. Regina Rettenberger (TSG Giengen) 23:16 (1. W 40); 5. Franka Bernreiter (LSG Aalen) 23:50 (1. U 16); 6. Charlotte Beermünder (TSG Giengen) 24:17 (2. U 16); 7. Maike Stillhammer (SV Ebnat) 24:22 (1. U 14); 8. Lucy Lou Müller (LSG Aalen) 24:28 (2. U 14); 9. Christin Vetter (LSG Aalen) 24:53 (3. U 18); 10. Sarah Werner (TSG Giengen) 24:54 (4. U 18) Männer: 1. Christoph Wallner (LSG Aalen) 17:54 (1. U 20); 2. Sascha Baß (TSG Giengen) 18:47 (2. U 20); 3. Philip Scholz (SV Mergelstetten) 19:01 (1. Männer); 4. Fabian Stillhammer (SV Ebnat) 19:07 (1. U 18); 5. Thomas Breining (Runners Point Ulm) 20:35 (1. M 35); 6. Malte Kolb (TSG Giengen) 20:50 (1. U 16); 7. Marcus Wieszt (SV Mergelstetten) 21:00 (1. M 30); 8. Thomas Eberhardt (TV Hürben) 21:08 (2. Männer); 9. Matthias Fromm (Runners Point Ulm) 21:19 (1. M 45); 10. Rainer Strehle (LAC Essingen) 21:30 (1. M 50)