Wurf-Fünfkampf Wendelin Acker ist Deutscher Meister

Wendelin Acker (links) hat seinen bisher größten Sieg erzielt. Bei der Seniorenmeisterschaft in Zella-Mehlis wurde das Mitglied des TSV Burladingen im Wurf-Fünfkampf Deutscher Meister seiner Altersklasse. Karl Klaiber vom TSV Gauselfingen holte in seiner Klasse Platz zehn.
Wendelin Acker (links) hat seinen bisher größten Sieg erzielt. Bei der Seniorenmeisterschaft in Zella-Mehlis wurde das Mitglied des TSV Burladingen im Wurf-Fünfkampf Deutscher Meister seiner Altersklasse. Karl Klaiber vom TSV Gauselfingen holte in seiner Klasse Platz zehn. © Foto: Eugen Leibold
Burladingen / Eugen Leibold 07.08.2018

Bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften im Wurf-Fünfkampf in Zella-Mehlis wurde Wendelin Acker vom TSV Burladingen in der Klasse M 85 Deutscher Meister. Karl Klaiber vom TSV Gauselfingen gelang in der Klasse M 80 Platz 10.

Heißes Wochenende

Die einzigen Teilnehmer aus dem Zollernalbkreis erlebten in Zella-Mehlis im Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Thüringen ein heißes Wochenende bei guten Bedingungen und starker Konkurrenz. Wendelin Acker startete beim Gewichtswurf mit 12,32 Meter und 30,75 Meter im Hammerwerfen mit neuen Württembergischen Rekorden, das Kugelstoßen beendete er mit 10.08 Meter, das Diskuswerfen mit 16,89 Meter und das Speerwerfen mit 17,45 Meter.

Obwohl er insbesondere beim Diskuswerfen mit seinem Resultat unzufrieden war, reichte es in der Addition für den neuen Württembergischen Rekord von 3,793 Punkten. Damit ließ er die Konkurrenz um 677 Punkte weit hinter sich und wurde erstmals in seiner Sportlerkarriere Deutscher Meister.

In Stuttgart war ihm im Kugelstoßen bei einer deutschen Meisterschaft der zweite Platz gelungen, in Frankfurt avancierte er zum Deutschen Turnfestsieger.

Klaiber erstmals dabei

In Zella-Mehlis war auch Gauselfingens Leichtathletikurgestein Karl Klaiber in der Seniorenklasse M 80 angetreten. Er startete zum ersten mal bei so einer hochkarätigen Veranstaltung und zeigte sich beeindruckt. Er begann mit dem Kugelstoßen und 7,36 Meter. Im Diskus gelangen ihm 15,64 Meter sowie 14,29 Meter im Speerwerfen. Diese Leistungen entsprachen nicht ganz Klaibers Erwartungen. Zufrieden mit 9,26 Meter im Gewichtwerfen war er anschließend völlig enttäuscht beim Hammerwerfen, was sonst seine Stärke ist.

Zwei ungültige Versuche im Netz bedeuteten einen Sicherheitswurf und der landete bei  21,93 Meter – was für eine bessere Platzierung leider nicht mehr ausreichte. Mit dem zehnten Platz bei der Deutschen Meisterschaft war Klaiber dennoch sehr zufrieden. Und auch beim TSV Gauselfingen ist man stolz auf die Leistung des Vereinsmitglieds.

Nächstes Ziel: Weltmeisterschaft

Spanien Mit seinem bisher größten Erfolg in der Tasche geht Wendelin Acker nun gestärkt seiner nächsten Herausforderung entgegen. Am 3. September will der Burladinger bei der 23. Leichtathletik-Weltmeisterschaft der Senioren im spanischen Málaga antreten. Nach der Weltmeisterschaft in Linz 2006, der Europameisterschaft 2008 in Ljubljana und der Weltmeisterschaft 2015 in Lion tritt er zum vierten Mal international an. Die intensiven Vorbereitungen laufen bereits seit Monaten (die HZ berichtete), die Meisterschaft wird Acker aber auch innerlich nochmal ein gutes Gefühl geben. Seine Fans und vielen Burladinger Bekannten drücken ihm die Daumen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel