Schon eine Woche nach dem zweiten Wertungslauf ging es in Stuttgart-Feuerbach im Rahmen des 40. Feuerbacher Volkslaufes „rund um die Mammutbäume“ zum dritten Mal auf die Strecke beim WLV Team-Lauf-Cup. Nach dem Schneeintermezzo von Warmbronn trotzten 26 Teams dem heftigen Regen und Gewittern. Die 104 Läufer, die für ihre Mannschaften beim dritten Wertungslauf des Cups unterwegs waren, sammelten Punkte für die Gesamtwertung. Die LG Steinlach-Zollern war mit drei Teams am Start und brachte hervorragende Ergebnisse nach Hause, darunter der Tagessieg für Karin Boll, sowie dritte Plätze für das junge Mixed-Team und die Damen Ü 40.

Finale in Hechingen

Insgesamt 261 Läufer kämpften sich durch die schöne, aber anspruchsvolle, weil äußerst profilierte Zehn-Kilometer-Strecke, die zumeist durch den Wald führte. Damit Läufer, die älter sind als 30 Jahre, im Vergleich mit den jüngeren Teilnehmern reelle Chancen haben, wurde der international geltende Altersklassenfaktor eingeführt, was heißt, dass bei der Zeitberechnung das Alter des Läufers berücksichtigt wird. In Klammern steht jeweils die um den Altersklassenfaktor bereinigte, für die Cup-Wertung angerechnete Zeit.

Die Mixed-Mannschaft U 40 erreichte den Bronzerang mit Tobias Martin in 40:16 min. und Marius Schneider in 40:21 min. Beide belegten in der Einzelwertung den 4. beziehungsweise 3. Platz. Zum starken Gesamtergebnis des Mixed-Teams trugen gleichfalls die beiden Damen bei, Sabine Schott in 47:38 (46:32) als Altersklassenzweite sowie Kristin Werner mit der Zeit von 49:58 (49:37) auf dem dritten Platz in der Altersklasse. Damit konnte das Mixed-Team der LGSZ vor dem letzten Wertungslauf seinen hervorragenden 2. Gesamtplatz in der Cup-Wertung behaupten. Punktgleich mit der BSG Festo Esslingen geht es nun nach Hechingen, wo sicherlich ein ganz spannendes Finale zu erwarten ist.

Ebenfalls auf den 3. Platz in ihrer Wertungsklasse liefen die Damen Ü 40. Dabei schaffte Karin Boll sogar den Altersklassen bereinigten Gesamtsieg mit ihrer Zeit von 61:38, (37:43). Heike Neumann in 53:20 min. (51:32) und Hilde Buckenmayer mit 67:54 (51:32) rundeten den schönen Erfolg ab. Damit belegt auch das Seniorinnen-Team vor dem letzten Lauf Platz zwei in der AK Ü 40.

Bei den Männern der Ü 40 der LG-Steinlach-Zollern hieß die Devise durchlaufen und ins Ziel kommen. Verletzungsbedingt konnten wieder nur drei Läufer antreten, um die Mannschaft in die Wertung zu bringen. Das gelang mit viel Begeisterung und Durchhaltevermögen bestens. Für ihre Mannschaft unterwegs waren Uwe Braun in 50:01 min. (43:21), Helmut Kessler in 52:53 min. (47:01) und Joe Hausmann in 57:50 min. (51:00).

Nun ist erst einmal Pause, bevor es dann 30. Juni beim HZ-Panoramalauf Hechingen das Finale des WLV Team-Lauf-Cups gibt.