Tennis TC Hechingen in der Oberliga Mitfavorit

Gerhard Frommer, der Sportwart des TC Hechingen, geht zuversichtlich in die neue Sommer­saison.
Gerhard Frommer, der Sportwart des TC Hechingen, geht zuversichtlich in die neue Sommer­saison. © Foto: Archiv
Hechingen / SWP 08.06.2018
Beim TC Hechingen starten die Jugendlichen und die Aktiven am Wochenende in die Verbandsrunde.

Württembergliga: Juniorinnen I U 18

In der höchsten Liga des Württembergischen und des Deutschen Tennisbundes spielen die Juniorinnen U 18 des TC Hechingen. Im Vorjahr belegten sie mit Rang drei einen Podestplatz. Da das Team keine altersbedingten Äbgänge zu verkraften hat, ist Mannschaftsführerin Silke Maier zuversichtlich, erneut mit den Topteams der Liga mithalten zu können.

Am Samstag, 16. Juni, müssen die Hechinger Juniorinnen gleich zum Saisonauftakt auf der Anlage des TC Bernhausen beim Titelfavoriten antreten. Im ersten Heimspiel trieffen sie eine Woche später auf Titelverteidiger TV Reutlingen. Weitere Gegner sind der TC BW Vaihingen-Rohr, Waldau/Stuttgart und der TC Lauffen/Heilbronn.

In Komplettbesetzung ist folgende Aufstellung geplant: Ana Hinka, Alexandra Vecic, Alessa Maier, Mia Mack, Selin Staiger, Jasmin Vorih, Selina Sauter, Delia Maier und Larissa Sauter.

Oberliga/Herren I:

Nach 13 Jahren WTB-Liga-Zugehörigkeit müssen die Hechinger Herren I in der Oberliga antreten. Sportwart Gerhard Frommer sieht eine schwierige Runde auf sein Topteam zukommen, da man als Absteiger von allen Teams mehr als ernst genommen wird. Außerdem treffen die Hechinger Herren gleich am ersten Spieltag an diesem Sonntag, 10. Juni, auswärts auf den langjährigen WTB-Liga-Konkurrenten aus Metzingen. Bei drei Absteigern spielt man mit einer Auftaktniederlage zunächst nur um den Klassenhalt. Formell als stärkster Gegner gilt der TC Bad Schussenried, der sich mit zwei deutschen Top-Hundert-Spielern verstärkt hat. Weitere Gegner sind der TC Heilbronn am Trappensee, der TC Rottweil, der TC Markwasen Reutlingen II, der TC Schorndorf und die TA Schwendi.

Zum Kader der 1. Herren gehören: Tomi Ternar, Nico Dreer, Jan Porteset, Pascal Domnik, Nico Kastunowicz, Robin Riethmüller, David Vögele und Jakob Bucher.

Verbandsliga:
Damen I/Junioren I U 18

Für beide Teams gilt das Saisonziel Klassenerhalt. Die junge Hechinger Damenmannschaft hofft am Sonntag, 10. Juni, im Heimspiel gegen die TA Esslingen auf einen Auftaktsieg, um mit größter Motivation die schwierige Runde angehen zu können. Weiter Gegner sind der TC Ostdorf, die Titelfavoriten aus Bernhausen, der TC Metzingen, TC Ehingen und der TC Leinfelden-Echterdingen.

Die Zoller-Farben werden vertreten von: Marta Hnathyshyn, Alessa Maier, Stefanie Diebold, Sophie Diebold, Ira Vogelmann, Mannschaftsführerin Leoni Baumgärtner, Selin Staiger, Sarah Krauss und Selina Sauter.

Im Neuaufbau befinden sich die Hechinger Junioren I. Der Spielerkader wurde mit mehreren jungen Nachwuchsspielern aus der Region verstärkt, und man hofft, zumindest die Klasse halten zu können. Ab dem 16. Juni trifft das TCH-Team auf folgende Mannschaften: SPG Deggingen, TC Herrenberg, TC Doggenburg, TC Erdmannshausen und die TA VfL Sindelfingen.

Das neuformierte Team tritt mit folgender Aufstellung an: Ognjen Pavlovic, Dominik Sülzle, Christian Köninger, Tommy Schempp, Paul Claußen, Marc Mail, Elias Göz und Malek Sotih.

Oberliga/Verbandsliga Senioren: Damen 40 und Herren 50 II

Die Hechinger Damen 40 spielen in dieser Saison als Aufsteiger erstmals in der Oberligastaffel, während sich die Herren 50 II in der Verbandsliga seit mehreren Jahren etablieren konnten. Für beide Teams gilt ebenfalls das Saisonziel „Klassenerhalt first“. Die Teams werden von den Mannschaftsführern Karin Mezger und Alex Mayer aufgestellt und betreut.

Bezirksoberliga/Bezirksliga: Herren II und III/Damen II/Knaben I/Mädchen 1/Herren 40 II und Herren 50 III/Kids-Cup U 12

Hier freut man sich im TC Hechingen besonders auf die Spiele der Mädchen- und Knabenmannschaften, in denen der Verein ein großes Nachwuchspotenzial für die Zukunft sieht. Die Herren II und III sowie die Damen II können durchaus ein Wörtchen bei der Titelvergabe auf Bezirksebene mitreden. Abgerundet werden die TCH- Teams durch die seit Jahren erfolgreichen Hobby-Damen, deren tolle Bewirtung der Gästeteams über die Region hinaus bekannt ist.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel