Sport Rangendinger Schützen steigen in die Bezirksoberliga auf

Die Rangendinger Aufsteigermannschaft (von links): Sofia Dieringer, Julia Wannenmacher, Anne Kohler, Annekatrin Wannenmacher, Michael Pyka.
Die Rangendinger Aufsteigermannschaft (von links): Sofia Dieringer, Julia Wannenmacher, Anne Kohler, Annekatrin Wannenmacher, Michael Pyka. © Foto: Ralf Dieringer
Rangendingen / Ralf Dieringer 22.04.2017

Die 1. Mannschaft des Schützenvereins Rangendingen hat den Aufstieg in die Bezirksoberliga geschafft. Durch den zweiten Tabellenplatz in der abgelaufenen Bezirksliga- A-Saison haben die Rangendinger den Aufstieg geschafft. Bis zum letzten Wettkampftag hattedas Team um Mannschaftsführerin Julia Wannenmacher um die Meisterschaft gekämpft.

Beim abschließenden Saisonwettkampf wurden die eigenen Hausaufgaben mit einem deutlichen 5:0-Sieg gegen Boll (Schwarzwald) souverän erledigt. Jedoch bezwang die nach Gesamt- und Einzelpunkten gleichrangige Schützenabteilung Dürrweiler im Parallelwettkampf ihren Gegner Böttingen ebenfalls mit 5:0. Beide Teams, sowohl Rangendingen wie auch Dürrweiler, belegten in der Folge mit jeweils nur einer Niederlage und dem gleichen Einzelpunktverhältnis Rang eins der Tabelle. Somit musste der direkte Vergleich zur Entscheidungsfindung herangezogen werden. Rangendingen hatte während der Saison den Wettkampf gegen Dürrweiler hauchdünn mit 2:3 verloren und musste letztlich den Schwarzwäldern den Vortritt lassen.

Freilich berechtigt auch der zweite Rang zum Aufstieg in die Bezirksoberliga. Das junge Rangendinger Team darf damit einen der größten Erfolge der Vereinsgeschichte feiern. Lediglich im Jahr 1982 durfte das damalige Luftgewehr-Team um Johann Dieringer und Dietmar Heck den Aufstieg in die Landesklasse feiern und dieser ein Jahr lang angehören.

Das damalige Ligasystem ist jedoch mit dem heutigen nicht mehr zu vergleichen. Der aktuelle Aufstieg der Rangendinger Schützen ist ungefähr mit einem Aufstieg in die Verbandsliga beim Fußball zu vergleichen.

„Das Ziel für die kommende Saison ist der Klassenerhalt. Das ist als Aufsteiger ganz normal. Wir wollen in der neuen Liga viel lernen und Erfahrung sammeln, jedoch uns auch nicht unter Wert verkaufen. Mal ein etabliertes Team ärgern? Warum nicht?!“ gibt Leistungsträgerin Sofia Dieringer einen optimistischen Ausblick auf die kommende Runde.

Die neue Saison in der Bezirksoberliga beginnt Mitte September.