Brauchtum Neujahrsbrezel für Annemarie Sommer

Bei der Schützengilde Hechingen wurde um die große Neujahrsbrezel geschossen und gewürfelt.
Bei der Schützengilde Hechingen wurde um die große Neujahrsbrezel geschossen und gewürfelt. © Foto: privat
HZ 09.01.2018

Oberschützenmeister Muzaffer Canga freute sich darüber, dass zahlreiche Schützen und Schützinnen am Neujahrsbrezelwürfeln und -schießen der Hechinger Schützengilde teil­nahmen.

Ziemlich pünktlich startete das Brezelwürfeln, damit sich die Teilnehmer eine kleine Neujahrsbrezel zum Frühstück sichern konnten. An vielen Tischen ging es deshalb hoch her, und es wurde verbissen um jedes Auge gewürfelt.

Nachdem alle kleineren
Brezeln ausgewürfelt waren, wurde dieses Jahr nach einem neuen Modus um die große Neujahrs­brezel gewürfelt und geschossen. Jeder Teilnehmer durfte aus zehn Metern Entfernung mit dem Luftgewehr, der Luftpistole und dem Bogen einen Schuss abgeben. Die daraus erzielten Ringe wurden mit der erzielten Augenzahl beim Würfeln ergänzt. Gar mancher Gewehr-, Pistolen- oder Bogenschütze tat sich hier mit fremdem Gerät als guter Schütze hervor.

Als Gewinnerin dieses spannenden Wettbewerbs wurde Annemarie Sommer gefeiert. Sie gewann mit 42 Punkten die große Neujahrsbrezel. Den zweiten Platz belegte Martina Sommer mit 41 Punkten, wiederum vor Daniel Futschik, der mit 40 Punkten den dritten Platz belegte.

Unter großem Beifall überreichte Oberschützenmeister Muzaffer Canga die große Brezel an die Gewinnerin und bedankte sich bei allen Teilnehmern für den guten Start der Schützengilde ins neue Jahr.