Bei den Süddeutschen Leichtathletik-Meisterschaften der U 18 und der Aktiven in St. Wendel im Saarland waren zwei Athleten von der LG Steinlach-Zollern am Start. Außer Tim Holzapfel, der in Tübinger Kreisrekordzeit von 52,73 Sekunden Silber über 400 Meter Hürden holte, ging in der U 18 der Hechinger Kelmen de Carvalho sowohl im Kugelstoßen als auch im Diskuswurf an den Start.

Beim Kugelstoßen begann er mit 16,55 Metern im ersten Versuch stark. Diese Weite brachte ihm die Bronzemedaille ein. Der Diskuswurf verlief ziemlich ähnlich: starke Versuche beim Aufwärmen, und gleich im ersten Versuch schleuderte Kelmen seinen ersten Wurf mit der 1,5-Kilogramm-Scheibe auf 52,32 Meter hinaus. Das beeindruckte sogar seine höher einzuschätzenden Konkurrenten anfangs. Sie brauchten einige Versuche, um im Bereich von 54 bis 55 Metern die Medaillen unter sich auszumachen. Kelmen selbst wollte zu viel. Er riss zu früh mit dem Oberkörper, statt zuerst aktiv mit den Beinen weiterzuarbeiten. So musste er sich trotz toller Weite mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben.