Tennis Ladies Open: Viel Schwarz-Rot-Gold im Feld

Hechingen / HZ 30.07.2018
Das Teilnehmerfeld der boso Ladies Open nimmt Formen an. Überraschend mit dabei: Carina Witthöft und Laura Siegemund.

Fünf Tage noch, dann beginnen auf der Hechinger Weiheranlage die 21. boso Hechingen Ladies Open. Und jetzt weiß man: Das treue Publikum aus nah und fern darf sich auf ein sehr stark besetztes Feld freuen. Aus heutiger Sicht stehen mit Antonia Lottner, Anna Zaja, der Metzingerin Laura Siegemund und Katharina Hobgarski vier deutsche Spielerinnen direkt im Hauptfeld. Über das Wild-Card-Special-Turnier hat sich mit Alia Lex eine weitere deutsche Spielerin die Teilnahme im Hauptfeld erkämpft.

Doch es kommt noch besser: Mit Carina Witthöft aus Hamburg, die aktuell auf der WTA-Weltranglistenposition 100 belegt, bekommt das Turnier nun ein weiteres Zugpferd. „Carina hat für das Turnier nicht gemeldet und sich nun kurzfristig entschieden, doch in Hechingen anzutreten, zumal sie ja eine positive Geschichte mit dem Turnier verbindet“, sagt Turnierdirektor Thomas Bürkle. Fans erinnern sich: Carina Witthöft hat das Hechinger Turnier 2013 und 2014 zweimal hintereinander gewonnen. Bürkle weiter: „Es war für mich klar, ihr eine Wild Card zu geben, da ihre Teilnahme das ohnehin gut besetzte Turnier weiter aufwertet.“

Die Hamburgerin wird am kommenden Dienstag in Hechingen eintreffen und ihr erstes Match am Mittwoch, 8. August, bestreiten.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass einige deutsche Spitzenspielerinnen auch in diesem Jahr wieder den Weg nach Hechingen finden, was eindeutig für das Turnier spricht“, sagt Bürkle. „Mit Carina Witthöft und Laura Siegemund haben wir die Finalistinnen von 2014 wieder am Start. Auch Antonia Lottner und Anna Zaja sind treue Teilnehmerinnen in Hechingen.“ Zwei Wild Cards für das Hauptfeld sind noch offen und werden vom Württembergischen Tennisbund im Laufe dieser Woche vergeben, so dass mit zwei weiteren deutschen Damen im Hauptfeld gerechnet werden kann.

Bereits in der Qualifikation, die am Sonntag, 5. August, um 11 Uhr beginnt, ist ausgezeichnetes Tennis zu erwarten. Horb-Siegerin Katharina Gerlach und -Finalistin Katarzyna Piter treten ebenso in der Qualifikation an wie Alexandra Vecic, die für den Veranstalter TC Hechingen in der Juniorinnen-Württembergliga aufschlägt.

„Die Aufstockung des Turniers auf ein Preisgeld von 60 000 Dollar war die richtige Entscheidung und hat sich auf die sportliche Qualität des gesamten Turniers sehr positiv ausgewirkt.“, sind die Turnierdirektoren Thomas Bürkle und Gerhard Frommer überzeugt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel