Vier Wochen nach ihrem dreifachen Triumph bei den Baden-Württembergischen Jugendmeisterschaften spielte Nadja-Christine Reihle am Wochenende in Konstanz erneut stark auf. Die zwölfjährige Haigerlocherin gewann die Meisterschaft der Gruppe Südost im Einzel, im Doppel und im Mixed U13.

Die Gruppe Südost umfasst die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen. Die besten Badminton-Jugendspieler dieser drei Länder trafen sich am Bodensee, um die diesjährigen Meister zu ermitteln.

Das Turnier begann am Samstag mit dem gemischten Doppel. Nadja-Christine Reihle (Spvgg Mössingen) und ihr neuer Mixed-Partner Tristan Inhoven (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) setzten sich bis ins Finale durch und gewannen gegen Sembian/Senger (Polizei SV München/TuS Geretsried).

Dritter Sieg nach Herzschlagfinale

Am frühen Nachmittag folgte die Einzelkonkurrenz. Auch hier spielten Reihle stark auf und holte mit dem Sieg gegen Victoria Senger (TuS Geretsried) ihren zweiten Meistertitel an diesem Tag.

Doppel stand am Sonntag auf dem Programm. Mit Standardpartnerin Melissa Schmidt (TSG Schopfheim) marschierte Nadja-Christine Reihle ungefährdet bis ins Endspiel. In einem Herzschlagfinale holte das Duo gegen die Paarung Gal-Kovacs/Senger (BC Lörrach-Brombach/TuS Geretsried) den Sieg.

Nadja-Christine Reihle machte mit dem Triple ihre Titelsammlung komplett. Die drei Südostdeutschen Meisterschaften sind neben dem Sieg im Doppel U11 beim German Masters-Finale 2018 die bisher größten Erfolge in der sportlichen Karriere der jungen Linkshänderin.

Nächster Stopp: Deutsche Meisterschaft in Bonn

Nach etwas Regeneration steht für Reihle nun in den nächsten Wochen die Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft Mitte Dezember in Bonn im Mittelpunkt.

Das könnte dich auch interessieren:

Haigerloch tanzt im „Lichterrausch“ Hunderte bestaunen Spektakel aus Licht, Klang und Farbe

Haigerloch