Als Tabellenführer mit nur einer einzigen Niederlage nach insgesamt 18 Spieltagen haben die Gallier wenig Grund über den bisherigen Saisonverlauf zu klagen. Tatsächlich gibt es nur eine einzige Problemstelle, die Trainer Jens Bürkle und den Verantwortlichen Kopfzerbrechen bereitet hat.
Verletzungsbedingt war die Position im rechten Rückraum zu einem Sorgenkind geworden. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass sie jetzt gehandelt haben. Nach gründlicher Analyse der Hinspielrunde haben sie die Gelegenheit genutzt und mit dem deutschen Ex-Nationalspieler Jens Schöngarth einen national und international erfahrenen Spieler bis zum Saisonende verpflichtet. Die Gelegenheit hatte sich ergeben, weil der 34-jährige Linkshänder seinen Vertrag bei Sporting Lissabon bereits Anfang Dezember aus persönlichen Gründen aufgelöst hatte.
„Leider hat es sich herausgestellt, dass die Verletzung von Uros Todorovic viel, viel hartnäckiger ist, als zunächst angenommen wurde“, erklärte HBW-Geschäftsführer Wolfgang Strobel, dass der serbische Linkshänder den Galliern noch auf längere Zeit fehlen werde. Die Hinspielrunde habe gezeigt, dass es sehr, sehr dünn gewesen sei, mit nur einem Linkshänder und ansonsten mit Rechtshändern die Spiele zu bestreiten, erklärte Strobel, dass es deshalb notwendig gewesen sei, nochmals zu reagieren. Er sei deshalb froh und glücklich darüber, mit Jens Schöngarth einen erfahrenen Spieler gefunden zu haben. „Jens wird wenig Anpassungsprobleme haben und uns mit seiner Erfahrung schnell helfen können“, ist Strobel überzeugt davon, dass die Verpflichtung von Schöngarth der Mannschaft von Jens Bürkle schnell helfen wird.
Der Balinger Neuzugang hat bereits die erste Trainingseinheit absolviert und freut sich auf die Spiele mit den Galliern „Ich bin glücklich und freue mich sehr darauf, ab sofort für den HBW zu spielen, und den Verein dabei zu unterstützen seine Ziele zu erreichen. Ich habe bereits unzählige Male als Gegner in der Sparkassen-Arena gespielt und weiß, wie elektrisierend die Stimmung dort ist. Nun freue ich mich sehr, diese Emotionen und Unterstützung der Fans im Trikot des HBW erleben zu dürfen“, fiebert der Linkshänder den ersten Heimspielen in der „Hölle-Süd“ entgegen.
Auch sein neuer Coach Jens Bürkle ist zufrieden, dass es mit der Verpflichtung eines erfahrenen Linkshänders noch vor Beginn des Vorbereitungstrainings auf die Restrunde geklappt hat. „Mit Jens haben wir einen sehr erfahrenen Spieler hinzubekommen, der über eine hohe Rückraumqualität verfügt und der vor allem auch decken kann“, ist der HBW-Coach überzeugt davon, dass die Gallier einen sehr guten Transfer getätigt haben.
Den ersten öffentlichen Auftritt im HBW-Trikot wird Jens Schöngarth bereits am kommenden Samstag haben, wenn die Gallier beim Benefiz- und Abschiedsspiel von Martin Strobel auf die Top-Auswahl von „Team Martin“ treffen wird.