In der Kreisliga.2 steht der
FC Grosselfingen derzeit sehr gut da: Er ist Tabellenzweiter. Sechs Punkte trennen ihn vom Spitzenreiter TSV Boll. Und dieser Platz soll auch energisch verteidigt werden, den Aufstieg immer im Blick.
Zu so viel sportlichem Erfolg kommt jetzt eine weitere gute Nachricht: In diesem Sommer soll endlich wieder, nach zwei Jahren coronabedingter Pause, das Hohenzollernpokalturnier ausgerichtet werden, und zwar auf dem Grosselfinger Sportgelände Alter Berg. Dabei wären die Grosselfinger eigentlich gar nicht dran.

Wettbewerb mit Tradition

Kurzer Blick zurück: 2019 war auch die Fußballwelt noch in Ordnung. Der FV Bisingen feierte sein 100. Jubiläum und lud zum alljährlichen Hohenzollernpokalturnier ein. Der TSV Boll gewann. Gemeinsam wurde gefeiert.
Der Wettbewerb hat gute Tradition, er wird schon seit 1962 ausgespielt. Die Idee hatte einst Franz Buckenmaier, Vorsitzender des TSV Stetten. Er hatte genug davon, dass alle immer nur vom Eyachpokalturnier im Raum Haigerloch schwärmten, so ein Turnier müsste doch auch im Raum Hechingen möglich sein. Das
50. Jubiläum sah Buckenmaier als perfekte Gelegenheit an, mit dem Hohenzollernpokalturnier zu starten.

Ein Schmankerl: das AH-Spiel

Ab und an wurde der Modus geändert, doch das Turnier selbst hatte Bestand. 2020 wäre der FC Grosselfingen Ausrichter gewesen, zur Feier seinen 110. Jubiläums. Das Turnier konnte nicht stattfinden. Gleiches Spiel 2021. Jetzt aber muss es doch klappen. Eigentlich wäre 2022 ja der SV Rangendingen an der Reihe gewesen, der Verein wird 100, doch die Rangendinger verzichteten zugunsten der Grosselfinger. Was die Grosselfinger eine starke Leistung finden.
Der Termin steht: Vom 30. Juni bis 3. Juli soll gekickt werden. „Wir sind gerade dabei, die Vereine anzuschreiben und einzuladen“, sagt Hans-Jürgen Schwabenthan vom Spielausschuss. Wie viele Mannschaften machen mit? Knapp ein Dutzend, meint Schwabenthan, und hoffentlich auch wieder der FC Hechingen. Die Spielauslosung findet am 13. Mai statt.
Fußballerisches Schmankerl am 2. Juli: das AH-Turnier, da ist der FC Grosselfingen Titelverteidiger.

60

Jahre ist es her, dass das Hohenzollernpokalturnier zum ersten Mal ausgetragen wurde. Am 23. März 1962 war die Pokalgemeinschaft gegründet worden.