Der FC Killertal 04 hatte zum letzten Heimspiel der Saison 2018/2019 Freunde und Gönner eingeladen, um nach der Begegnung gemeinsam noch einige gemütliche Stunden zu verbringen. Die Feierlichkeiten mussten jedoch vorgezogen werden, da die Gästemannschaft des FC Burladingen 2, die bereits als sicherer Absteiger feststand, nicht genügend Spieler rekrutieren konnte.

Während der Feier wurden langjährige Spieler verabschiedet, die ihre Fußballschuhe an den Nagel hängen. Patrick Homberger wechselte in der Saison 2013/2014 als Ersatztorhüter zum FC Killertal 04 und bestritt seither 25 Pflichtspiele. Bereits eine Saison eher stieß Daniel Giunta zur Mannschaft und brachte es seither auf 129 Pflichtspiele. Ebenso beenden wird David Bumiller seine Fußballerlaufbahn. Das Eigengewächs durchlief alle Jugendmannschaften des SV Jungingen und später des FC Killertal und brachte es seit der Saison 2007/2008 auf beachtliche 280 Pflichtspiele bei den Aktiven. Philip Diez (Abteilungsleiter Fußball) verabschiedete das Trio mit lobenden Worten. Im Anschluss wurde noch in gemütlicher Runde über die vergangene Saison gesprochen.

Hockete am Vatertag

Am Vatertag veranstaltete der FC Killertal die traditionelle Hockete im und am Gemeindesaal, die im jährlichen Rhythmus abwechselnd vom Musikverein Jungingen und den Sportlern veranstaltet wird. Bei strahlendem Sonnenschein waren die letzten Plätze schnell besetzt, und das Bewirtungsteam um Vereinschef Andreas Denkinger hatte alle Hände voll zu tun, die hungrige Meute mit leckeren Schnitzeln und kühlen Getränken zu versorgen.